Prinz Harry: Warum trifft er sich noch mit Premierminister Boris Johnson?

Offenbar kurz vor der Abreise nach Kanada traf Prinz Harry den britischen Premier Boris Johnson in London. Was hatten sie zu besprechen?

Prinz Harry (35) hat sich überraschend mit dem britischen Premierminister Boris Johnson (55) getroffen. Der Herzog von Sussex traf am Montag (20. Januar) beim UK Africa Investment Summit 2020 in Greenwich, London ein. Laut übereinstimmenden Berichten der britischen Presse hielten die beiden ein kleines Privatmeeting ab. Um was es genau bei der Unterhaltung mit dem Premier ging, blieb hinter verschlossenen Türen. Es war das erste Treffen der beiden nach dem angekündigten "Megxit".

Video: Prinz Harry in Schottland: So verabschiedet er sich von seinem alten "Job"

Das Treffen mit Johnson könnte laut Medienspekulationen Harrys letzter öffentlicher Auftritt gewesen sein, bevor er zu seiner Ehefrau Meghan (38) und Sohn Archie (8 Monate) nach Kanada reisen wird. Zwar ist noch nicht bekannt, wann genau Prinz Harry das Land verlassen will, das Hauspersonal soll aber bereits von seinem Dienst befreit worden sein. Außerdem gäbe es keine weiteren Termine oder Verpflichtungen mehr in Harrys Terminkalender für London.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.