VG-Wort Pixel

War es zu viel für sie? Darum werden wir von Harry und Meghan ab jetzt wohl weniger sehen


Hochzeit, Stress mit der Familie und ständig im Rampenlicht – das war wohl alles etwas viel für Prinz Harry und Herzogin Meghan. Deshalb will sich das junge Paar jetzt offenbar erstmal zurückziehen.

Frisch verheiratet und dennoch ein voller Terminkalender: Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36) sind seit Monaten voll im Stress. Ein Ereignis jagte in den Wochen seit der royalen Hochzeit das nächste. So blieben den beiden nur wenige Stunden trauter Zweisamkeit, um in Ruhe das junge Eheglück zu genießen. Doch das will Harry nun offenbar ändern, wie die Zeitschrift "Vanity Fair" berichtet. Er habe sich entschieden, den Rest des Sommers mit seiner Meghan auf dem Land zu verbringen. Erst im September wollen die beiden demnach wieder öffentliche Termine wahrnehmen.

Hier findet niemand Prinz Harry und Herzogin Meghan

Fernab von allen Terminen, der Presse und der Öffentlichkeit, wollen die beiden wohl eine größtenteils ruhige und entspannte Zeit in ihrem Landhaus in den Cotswolds, dem Herzen Englands, verbringen. "Das Anwesen liegt mitten im Wald und ist für Nichteingeweihte kaum zu finden", erzählt ein Anwohner, der die Gegend gut kennt. Außerdem sei es durch starke Sicherheitsvorkehrungen geschützt und niemand komme nah an das Haus heran.

Nur in trauter Zweisamkeit werden die beiden die kommenden Wochen aber wohl trotzdem nicht verbringen. So seien Prinz Harry und seine Herzogin beispielsweise an diesem Wochenende auf eine Hochzeit eingeladen. Außerdem wolle Meghan demnächst ihre Mutter in Los Angeles besuchen.

Videotipp: Das steckt hinter Meghans Lieblingsfrisur

Meghan Markle mit Dutt
SpotOnNews

Mehr zum Thema