VG-Wort Pixel

Prinz Philip: Trotz Ruhestand bedankt er sich bei den Corona-Helfern

Prinz Philip während eines öffentlichen Termins vor wenigen Jahren.
Prinz Philip während eines öffentlichen Termins vor wenigen Jahren.
© Twocoms/Shutterstock.com
Seit seiner Rente ist es still um Prinz Philip geworden. Nun dankt er allen Helfern im Kampf gegen das Coronavirus.

Vor bald drei Jahren hat sich Prinz Philip (98) in die wohlverdiente Royal-Rente verabschiedet. Im Sommer 2017 hatte er seinen letzten öffentlichen Termin. Für einen ganz besonderen Dank kehrt er nun kurz aus dem Ruhestand zurück: Prinz Philip hat sich bei Instagram gemeldet.

Auf der Social-Media-Plattform ließ der 98-Jährige ein Statement veröffentlichen, in dem er allen Helfern im Kampf gegen das Coronavirus dankt. Er wolle die "lebenswichtige und dringende Arbeit" wertschätzen, "die von so vielen gemacht wird, die gegen diese Pandemie kämpfen; von denen in medizinischen und wissenschaftlichen Berufen, an Universitäten und in Forschungseinrichtungen", die alle vereint seien im Kampf gegen Covid-19.

Er spricht im Namen aller

"Im Namen aller von uns, die in Sicherheit und zu Hause bleiben, möchte ich auch allen Angestellten im öffentlichen Sektor danken, die sicherstellen, dass die Infrastruktur unseres Lebens bestehen bleibt", richtet der Prinzgemahl von Königin Elizabeth II. (93) aus. Damit seien unter anderem alle Menschen gemeint, die an der Herstellung von Lebensmitteln und dem Vertrieb beteiligt sind, die Post- und Paketdienste am Laufen halten und die für die Müllentsorgung zuständig sind.

Auch am britischen Hof hat es bereits mehrere Corona-Fälle gegeben. Anfang April gab Prinz Charles (71), Thronfolger und Sohn von Philip, bekannt, dass er seine Infektion gut überstanden habe. "Ich habe kürzlich den Infektionsprozess des Coronavirus durchlaufen - glücklicherweise mit relativ leichten Symptomen. Ich befinde mich jetzt auf der anderen Seite der Krankheit, aber immer noch in einem Zustand der sozialen Distanz und allgemeinen Isolation", erklärte er bei Instagram.

SpotOnNews

Mehr zum Thema