Prinz Wiliam: Am D-Day sprach er im Namen seines Urgroßvaters

Prinz William ehrt D-Day-Veteranen

Vor 75 Jahren landeten die Alliierten in der Normandie. Anlässlich des sogenannten D-Days hat Prinz William (36) Kriegsveteranen Tribut gezollt. Auf Bildern sieht man, wie der Herzog von Cambridge mit den ehemaligen Soldaten spricht und ihnen die Hände schüttelt. Zudem hat er eine Rede gehalten - und zwar mit Sätzen, die bereits 1944 gesagt wurden.

Wie unter anderem der britische "Express" berichtet, wählte er exakt die Worte seines Urgroßvaters König George. Dieser hatte mit der Rede damals im Vorfeld der Schlacht sein Land inspirieren wollen. Im Anschluss an diese ergreifende Geste legte William gemeinsam mit einem Kranz eine persönliche Nachricht am Fuße des Denkmals nieder.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt