Prinz William: Interview seines Bruders Harry bereitet ihm Sorgen

Mit ihren Aussagen in einer TV-Doku haben Prinz Harry und Meghan Aufsehen erregt - und Prinz William Sorgenfalten auf die Stirn gezaubert.

Als großer Bruder ist man wohl immer etwas in Sorge um seine kleinen Geschwister. Im Fall von Prinz William (37) soll sich dieses Gefühl bezüglich Prinz Harry zuletzt aber noch einmal deutlich verstärkt haben. Grund dafür seien laut der "BBC" die Aussagen von Harry (35) und seiner Frau Meghan (38), die die beiden in einer TV-Dokumentation getätigt haben. Von einem Mitarbeiter aus dem Palast will die Seite erfahren haben, dass William hoffe, dass es den beiden gut geht.

In der Tat sind die Interviews mit Harry und Meghan in ihrer Offenheit höchst ungewöhnlich. Sie erzählt darin, dass ihr das Leben als Royal sehr zu schaffen mache und ihr britische Freunde vor der Beziehung zu Harry sogar davon abgeraten hätten - "weil die britische Klatschpresse dein Leben zerstören wird." Und auch Harry erklärt in der Doku, dass es ihm ausgesprochen schwerfällt, tagtäglich mit dem immensen Druck umgehen zu müssen, den ein Leben als britischer Royal mit sich bringt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.