VG-Wort Pixel

Prinz William und Herzogin Kate Im Sommer ziehen sie nach Windsor

Zur Einschulung mit Mama und Papa (v.l.): Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz William.
Zur Einschulung mit Mama und Papa (v.l.): Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz William.
© imago/i Images
Prinz William und Herzogin Kate sollen nach Windsor ziehen, um näher bei der Queen zu sein. Sie schauen sich sogar Schulen in der Gegend an.

Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) planen offenbar, nach Windsor umzuziehen. Berichten zufolge werden sie "diesen Sommer nach Windsor ziehen, um näher bei der Königin zu sein und schauen sich sogar schon Schulen in der Gegend an", heißt es.

Demnach besichtigen der Enkel von Queen Elizabeth II. (96) und seine Ehefrau inzwischen private Häuser, nachdem sie königliche Anwesen wie die Royal Lodge von Prinz Andrew (62) und Fort Belvedere, den ehemaligen Wohnsitz von König Edward VIII. (1894-1972), ausgeschlossen haben. Wie "Mail Online" weiter meldet, soll das Paar auch Frogmore Cottage, das auf dem Gelände von Schloss Windsor liegt, und Adelaide Cottage, das im Herzen des Home Parks in Windsor liegt und derzeit bewohnt wird, in Betracht gezogen haben.

Außerdem sollen sich William und Kate Schulen in Buckinghamshire, Windsor und Surrey ansehen, nachdem sie sich die Lambrook School in Ascot angeschaut haben.

Anfang des Monats wurde berichtet, dass die Königin beschlossen hat, Windsor Castle zu ihrem ständigen Wohnsitz und ihrer Hauptresidenz zu machen.

Fünfköpfige Familie

Prinz William und die damalige Kate Middleton heirateten am 29. April 2011 in der Westminster Abbey in London. Sie haben inzwischen drei Kinder: Prinz George kam am 22. Juli 2013 in London, Prinzessin Charlotte am 2. Mai 2015 und Prinz Louis am 23. April 2018 zur Welt. Die beiden älteren Kinder sind bereits in der Schule.

Erst war der Kensington Palast in der Innenstadt von London das private und berufliche Zuhause der Cambridges. 2014 sind sie auf ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk gezogen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema