VG-Wort Pixel

Prinz William und Herzogin Kate Royales Paar reist im Dezember nach Boston

Herzogin Kate und Prinz William werden im Dezember eine Reise nach Boston antreten.
Herzogin Kate und Prinz William werden im Dezember eine Reise nach Boston antreten.
© imago images/i Images
Der Earthshot Prize wird in diesem Jahr in den USA verliehen. Prinz William und Herzogin Kate werden dafür nach Boston reisen.

Prinz William (40) und Herzogin Kate (40) haben bereits im Oktober des vergangenen Jahres verkündet, dass der Earthshot Prize 2022 in den USA verliehen wird. Nun ist auch bekannt, wo genau: Das royale Paar wird im Dezember nach Boston im US-Bundesstaat Massachusetts reisen. Das kündigten William und Xander Bogaerts (29), Baseballspieler der Boston Red Sox, in einem YouTube-Video an.

"Im Jahr 2022 sind wir zurück und bringen Earthshot in die USA, wo wir die nächsten fünf Gewinner des Preises auszeichnen werden", sagt Prinz William. Bogaerts fügt an: "Und wir werden es genau hier in Boston tun". Dabei steht er im dortigen Baseballstadion Fenway Park.

In einem Statement auf der offiziellen Webseite des Earthshot Prize wird Boston als "inspirierende Stadt" gepriesen. "Wir können es kaum erwarten, Boston zu feiern, das sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auseinandersetzt und eine widerstandsfähige Zukunft für alle, die dort leben, aufbaut", heißt es weiter.

Prinz William ist Präsident des Earthshot Prize

Prinz William hat den Earthshot Prize 2020 gemeinsam mit dem Naturforscher David Attenborough (96) ins Leben gerufen. Er wurde erstmals im Oktober 2021 in London verliehen. Der Earthshot Prize gilt als eines der liebsten Umweltschutzprojekte Williams. Vor wenigen Tagen gab das Team dahinter bekannt, dass der Earthshot Prize nun eine unabhängige Wohltätigkeitsorganisation sei. Zuvor war das Projekt Teil der The Royal Foundation von Prinz William und Herzogin Kate. Man wolle aber weiterhin eng zusammenarbeiten. Prinz William werde demnach der Präsident der Organisation.

Die diesjährigen Gewinner sollen im Herbst verkündet werden. Die entsprechende Zeremonie wird dann im Dezember in Boston stattfinden. Bei den Veranstaltungen werden jährlich bis 2030 jeweils fünf Preisträgerinnen und Preisträger ausgezeichnet. "Die nächsten zehn Jahre stellen uns vor eine unserer größten Prüfungen - ein Jahrzehnt des Handelns, um die Erde zu reparieren", wird William auf der offiziellen Webseite zitiert. Mit dem Preis sollen Projekte unterstützt werden, die an Lösungen dafür arbeiten.

Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von einer Million Pfund, umgerechnet etwa 1,2 Millionen Euro, um ihre Ideen voranzutreiben.

SpotOnNews


Mehr zum Thema