VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrice: Brautkleid und Diadem stammen von Queen Elizabeth

Prinzessin Beatrice hat ein geschichtsträchtiges Brautkleid
Prinzessin Beatrice hat ein geschichtsträchtiges Brautkleid
© imago/Matrix
Prinzessin Beatrice hat in einem Kleid geheiratet, das die Queen schon zu einer Premiere getragen hat. Und woher kennt man das Diadem?

Prinzessin Beatrice (31) hat ein wahrhaft geschichtsträchtiges Brautkleid bei ihrer Hochzeit mit Edoardo Mapelli Mozzi (37) getragen. Laut offiziellem Instagram-Post der Königsfamilie war die britische Royal in ein "Vintage-Kleid von Norman Hartnell" gehüllt. Dazu trug sie ein "Diamanten-Diadem von Queen Mary". Beides sei von Beatrices Großmutter, Queen Elizabeth II. (94). Doch das ist noch nicht alles.

Das Kleid

Auf einer gut unterrichteten Fan-Seite von Prinzessin Beatrice gibt es zudem weitere interessante Informationen zum recycelten Braut-Outfit. Demnach ist das originale cremefarbene Taft-Kleid mit diamantenbesetztem Mieder im Jahr 1962 von Modedesigner Sir Norman Hartnell (1901-1979) für die Königin entworfen worden. Sie trug es bei der Filmpremiere von "Lawrence von Arabien" im Odeon Leicester Square in London.

Angela Kelly (52), die persönliche Stylistin der Königin, und Stewart Parvin (geb. 1966), ihr Lieblingsschneider, haben das Kleid demnach an Beatrices Größe angepasst und einige Details nach den Wünschen der Braut geändert. Beispielsweise wurden kurze Puffärmel aus Tüll ergänzt.

Das Diadem

Und auch das Diadem, das die Prinzessin bei ihrem Jawort auf dem Kopf trug, hat eine lange Geschichte. Queen Elizabeth II. hatte es bei ihrer eigenen Hochzeit mit Prinz Philip (99) im Jahr 1947 ebenfalls auf dem Kopf getragen. Angefertigt wurde es einst für Queen Mary (1867-1953).

Die Trauung fand am Freitagmorgen Corona-bedingt im engsten Familienkreis in der mit prachtvollem Blumenschmuck verzierten All Saints Chapel auf dem Gelände der Royal Lodge im Windsor Great Park in Berkshire statt.

SpotOnNews

Neu in Aktuell