VG-Wort Pixel

Prinzessin Charlotte zieht bei Harrys Hochzeit alle Blicke auf sich


Prinzessin Charlotte und Prinz George durften bei der Hochzeit ihres Onkels Harry nicht fehlen. Die Mini-Royals entzückten wieder alle.

Am Samstag waren alle Augen auf Schloss Windsor gerichtet: Prinz Harry (33) und seine Meghan (36) feierten ihre Traumhochzeit. Auch die Kinder von Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) hatten bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Prinzessin Charlotte (3) war ganz klassisch ein Blumenmädchen, Prinz George (4) fungierte als "Page Boy". Vor allem mit der kleinen Charlotte hatten die Fotografen und Fans ihre Freude: Sie zog alle Blicke auf sich!

Ein Winken, das begeistert

Bereits während der kurzen Autofahrt mit Braut Meghan zur St.Georg's-Kapelle auf Schloss Windsor lugte die Dreijährige neugierig aus dem Fenster heraus. Nach der Trauung versammelten sich die engsten Familienmitglieder auf den Stufen vor der Kapelle, um die frisch Vermählten zur Kutschfahrt zu verabschieden. Während sich Prinz George schüchtern hinter den Beinen seines Papas versteckte, winkte seine kleine Schwester an der Hand ihrer Mama enthusiastisch der wartenden Menge zu - und stahl damit allen die Show!

Charlotte trug wie die anderen Blumenmädchen ein weißes Kleid von Givenchy, dazu weiße Schuhe von Aquazurra, die ihre Initialen und das Hochzeitsdatum eingraviert haben. Die Schuhe sind ein Geschenk der Herzogin von Sussex. Ein Blumenkranz aus weißen Rosen vervollständigte ihren Look. 

George hingegen hatte wie alle "Page Boys" eine dunkelblaue Mini-Gehrockuniform der Blues and Royals an, wie Papa William und Onkel Harry.

ag SpotOnNews

Mehr zum Thema