VG-Wort Pixel

Queen-Beerdigung Joe Biden darf nur seine Ehefrau Jill mitbringen

Joe und Jill Biden reisen alleine zur Beerdigung der Queen.
Joe und Jill Biden reisen alleine zur Beerdigung der Queen.
© imago/UPI Photo
US-Präsident Joe Biden wird nicht mit einer Delegation zur Beerdigung von Queen Elizabeth reisen. Seine Ehefrau wird ihn aber begleiten.

Der Buckingham Palast hat US-Präsident Joe Biden (79) zur Beerdigung von Queen Elizabeth II. (1926-2022) eingeladen. Allerdings soll er ohne Delegation anreisen. Das Königshaus habe eine "spezielle Einladung nur für den Präsidenten und die First Lady" ausgesprochen, berichtet CNN unter Berufung auf einen Mitarbeiter des Weißen Hauses.

Das Weiße Haus hatte am Sonntag bekannt gegeben, dass Biden die Einladung offiziell angenommen habe und von First Lady Jill Biden (71) begleitet werde. Das Staatsbegräbnis für die am 8. September verstorbene Königin findet am 19. September in der Londoner Westminster Abbey statt.

Bei früheren Staatsbegräbnissen, wie das für den ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela (1918-2013), war es dem amtierenden US-Präsidenten dem Bericht zufolge möglich, eine Delegation von Beamten mitzubringen.

Joe Biden: "Sie hat eine Ära geprägt"

In einer Erklärung von Joe Biden nach der Nachricht über den Tod der Queen hieß es: "Ihre Majestät Königin Elizabeth II. war mehr als eine Monarchin. Sie hat eine Ära geprägt." Zudem blickte der US-Präsident gemeinsam mit seiner Ehefrau auf gemeinsame Begegnungen zurück: "Wir trafen die Queen zum ersten Mal 1982, als wir als Teil einer Senatsdelegation nach Großbritannien reisten. Und wir fühlten uns geehrt, dass sie uns im Juni 2021 während unserer ersten Auslandsreise als Präsident und First Lady ihre Gastfreundschaft gewährte, wo sie uns mit ihrem Witz bezauberte, uns mit ihrer Freundlichkeit bewegte und großzügig ihre Weisheit mit uns teilte." Ihr Vermächtnis werde "in den Seiten der britischen Geschichte und in der Geschichte unserer Welt eine große Rolle spielen".

SpotOnNews

Mehr zum Thema