Rage Against the Machine: Band spielt exklusiven Headliner-Auftritt in Deutschland

Die Crossover-Band Rage Against The Machine kehrt nach neun Jahren Pause mit einer großen Welttournee 2020 wieder zurück auf die Bühne.

Rage Against The Machine ("Killing In The Name") sind zurück: Die legendäre Crossover-Band aus den Neunzigern kündigte jetzt eine große Welttournee für 2020 an. Insgesamt 41 Konzerte wollen Zack de la Rocha und Co. spielen - darunter auch ein exklusives Deutschland-Konzert. Als Headliner kommt die Rockgruppe am 6. September zum Lollapalooza Festival nach Berlin. Die Tourdaten für ihre "Public Service Announcement"-Tour mit dem Hip-Hop-Duo Run The Jewels ("Legend Has It") als Support-Act teilten RATM über Instagram mit. Es sind die ersten Shows seit 2011.

Matthias Schweighöfer

Rage Against The Machine als großer Festival-Headliner 2020

Die Tour startet am 26. März in El Paso (Texas). Auftritte sind unter anderem auch in Kanada, Großbritannien, Frankreich, Polen und Österreich geplant. Neben ihren Soloshows tritt die Band unter anderem auch als Headliner auf dem Coachella-Festival in Kalifornien, dem Firefly-Festival in Dover oder dem Schwester-Festival Reading/Leeds in England auf. Der Berlin-Auftritt von Sänger Zack de la Rocha, Gitarrist Tom Morello, Bassist Tim Commerford und Drummer Brad Wilk wird als exklusives Deutschland-Konzert beworben. Weitere Auftritte der neu reformierten Band sind hierzulande nicht geplant.

Rage Against The Machine gründeten sich 1991 in Los Angeles und zählen zu den einflussreichsten Crossover-Bands überhaupt. Ihr Genre-Mix vereint Musikstile aus Rock, Metal, Rap, Funk und Alternative. Zack de la Rochas Texte sind politisch und sozialkritisch aufgeladen. Das Debüt "Rage Against The Machine" von 1992 gilt als Meilenstein des Crossover und prägendes Album der Rockmusik.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.