Rami Malek: Toppt er alle bisherigen Bond-Schurken?

Produzentin Barbara Broccoli hat neue Details über den neuen Bond-Schurken, gespielt von Rami Malek, verraten.

Kaum ein Film wird mit so viel Spannung erwartet, wie der neue Bond-Streifen "Keine Zeit zu sterben". Doch obwohl die Dreharbeiten inzwischen abgeschlossen sind, bleibt das Projekt weiterhin ein Mysterium.

Vor allem über den neuen Schurken ist bislang so gut wie nichts bekannt, außer, dass er von Oscar-Preisträger Rami Malek (38, "Bohemian Rhapsody") gespielt wird. Nun hat Produzentin Barbara Broccoli (59) mehr Details über Bonds nächsten Gegner verraten.

"Er ist wirklich der absolute Superschurke", verspricht sie im Gespräch mit dem Filmmagazin "Empire". Und zwar einer, der Bond einfach nicht mehr loslässt. Auch steht endlich fest, wie Maleks Figur heißen wird: Safin. Malek selbst beschreibt seine Figur als "untypischen Terroristen", der laut der offiziellen Handlungsbeschreibung im Besitz einer tödlichen neuen Technologie ist. Was genau Safins Ziele sind und woher seine Motivation rührt, liegt aber weiterhin im Verborgenen.

Bringt Rami Malek 007 zur Strecke?

Jedoch wird bereits gemunkelt, dass es sich bei Safin tatsächlich um Bonds "Endgegner" handeln könnte, schließlich wird es voraussichtlich das letzte 007-Kapitel mit Daniel Craig (51) in der Hauptrolle sein. Auch der Titel des Streifens, "Keine Zeit zu sterben", verheißt nichts Gutes.

Ob der Konflikt zwischen 007 und Safin tatsächlich mit dem Tod des Geheimagenten endet? Schauspielerin Lashana Lynch (31), bekannt aus "Captain Marvel", soll den Titel 007 im 25. Bondfilm übernehmen. "Keine Zeit zu sterben" wird im April 2020 in den Kinos anlaufen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.