Ric Ocasek: Sänger von The Cars tot aufgefunden

Ric Ocasek, der Frontmann der Band The Cars, ist am Sonntag in seiner New Yorker Wohnung tot aufgefunden worden.

Ric Ocasek, der Frontmann der Band The Cars, ist am Sonntag in seiner Wohnung in Manhattan tot aufgefunden worden. Das berichtet unter anderem die "New York Post" unter Berufung auf die Polizei. Über das Alter des Musikers gibt es verschiedene Angaben, wie die "New York Times" schreibt, er soll entweder 70 oder 75 Jahre alt geworden sein. Die Todesursache sei noch nicht bekannt, hieß es.

Ric Ocasek wurde als The-Cars-Sänger bekannt

Ocasek und die New-Wave-Band The Cars wurden 1978 mit ihrem selbstbetitelten Album bekannt, das Hits wie "My Best Friend's Girl" und "Just What I Needed" enthielt. Von 1978 bis 1987 produzierte die Band sechs Platten. 1984 gewannen The Cars die MTV-Auszeichnung "Video of the Year" für ihren Hit "You Might Think". Im vergangenen Jahr wurde Ocasek in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Solokarriere nach der Band

The Cars trennten sich 1988, danach konzentrierte sich Ocasek auf seine Solokarriere. Insgesamt nahm er sieben Soloalben auf und produzierte Platten unter anderem für Bad Brains, Guided by Voices, Hole oder Weezer. 2011 kamen The Cars wieder zusammen und veröffentlichten ein Album namens "Move Like This". Es war das erste und einzige Album der Band ohne den im Jahr 2000 verstorbenen Bassisten Benjamin Orr.

Ric Ocasek hatte sich nach 28 gemeinsamen Jahren im Frühjahr 2018 von seiner Ehefrau Paulina Porizkova getrennt. Insgesamt war der Musiker dreimal verheiratet, er hinterlässt sechs Kinder.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.