Richard Madden: Darum mag er keine Sex-Szenen vor der Kamera

"Game of Thrones"-Star Richard Madden hat ein Problem mit Sex-Szenen vor der Kamera. Er fürchtet sich sogar davor.

"Game of Thrones"- und "Bodyguard"-Star Richard Madden (32) kann es nicht ausstehen, Sex-Szenen zu drehen. Das verriet der Schauspieler der Zeitschrift "Elle". "Ich fürchte mich vor diesen Dingen", so der 32-Jährige im Interview.

Madden spielte in seiner Karriere schon Sex-Szenen mit Männern und Frauen. Allerdings sieht er darin nur einen kleinen Unterschied: "Bei Männern kratzt dich nur der Bart. Das ist im Grunde schon alles. Ansonsten gibt es keinen Unterschied", so der Schauspieler.

Nicht der neue Bond

Gleichzeitig räumte Madden mit dem Gerücht auf, er solle den die Nachfolge von Daniel Craig (51, "James Bond 007: Spectre") antreten und den nächsten James Bond spielen: "Das ist viel Lärm um nichts. Nächsten Monat ist es schon wieder ein anderer junger britischer TV-Schauspieler, der angeblich Bond spielen wird", so Madden.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.