Rita Ora: Eine Botin vergisst ihren Millionen-Schmuck im Flugzeug

Für Rita Ora bestimmter Schmuck im Wert von Millionen ist in einem Flugzeug liegen geblieben. Eine Botin hatte das Handgepäck vergessen.

Schockmoment für das Team von Rita Ora (28, "Phoenix"): Schmuck im Wert von umgerechnet etwa 3,5 Millionen Euro, den die Sängerin bei den Filmfestspielen von Cannes tragen sollte, ist vorübergehend verschwunden. Eine Botin war laut dem "Telegraph" mit dem wertvollen Gepäck in London in ein Flugzeug nach Nizza gestiegen - und vergaß offenbar beim Aussteigen das millionenschwere Handgepäck.

Flugzeug war schon wieder weg

Zu spät hatte sie ihren Fehler bemerkt: Das Flugzeug sei bereits wieder auf dem Rückflug gewesen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf die französische Polizei. Die Besatzung wurde aber verständigt und konnte den Koffer mit dem Schmuck ausfindig machen. Anschließend soll die wertvolle Fracht zum Flughafen Heathrow gebracht worden sein, wo sie von Polizisten abgeholt wurde. Der Schmuck stammt von Juwelieren aus London, die ihn Rita Ora als Leihgabe für das Filmfest zur Verfügung stellen wollten. Wo sich die wertvollen Stücke nun befinden, sei nicht klar, so der "Telegraph".

Rita Ora schien Ersatz gefunden zu haben. In Cannes präsentierte sie unter anderem eine auffällige Diamant-Halskette. Inzwischen ist die Sängerin nach Großbritannien zurückgekehrt, wo sie ihre Welttour fortsetzt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.