VG-Wort Pixel

Robbie-Williams-Konzert in München Wettergott zeigte sich gnädig - und die Fans feierten

Robbie Williams hat am 27. August in München eingeheizt.
Robbie Williams hat am 27. August in München eingeheizt.
© imago images/Daniel Scharinger
Robbie Williams gab am Samstagabend sein Mega-Konzert in München. Das Wetter spielte mit - erst zum Schluss wurden die Fans nass.

Der Wettergott war Robbie Williams (48) am Samstagabend (27. August) wohlgesonnen. Bei seinem Mega-Konzert in München blieben die Fans weitestgehend vom Regen verschont, das Konzert konnte wie geplant stattfinden. Der Entertainer spielte auf dem Gelände der Münchner Messe vor rund 100.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Diese wurden vom Sänger nicht enttäuscht, der dem Publikum gut gelaunt und mit viel Elan einheizte.

Robbie Williams sorgte sich um Fans

Schon um 12 Uhr wurde die Konzert-Location für die Fans geöffnet. Die Zuschauer strömten in freudiger Erwartung auf das Gelände, auf dem wenige Tage zuvor schon Helene Fischer (38) und Andreas Gabalier (37) ebenfalls Tausende Menschen unterhalten hatten. Laut Veranstalter Leutgeb Entertainment ist der Einlass am Samstag nach Plan verlaufen. Schließlich startete Robbie Williams pünktlich um 20 Uhr sein Konzert, wie sollte es auch anderes sein, mit dem Mega-Hit "Let Me Entertain You".

Riesige Monitore sorgten dafür, dass auch die hintersten Ränge etwas von der Show mitbekamen. Williams kommentierte die räumlichen Dimensionen mit: "Ihr würdet nicht mal mitkriegen, wenn ich die ganze Show über meinen Penis aus der Hose hängen lassen würde. Sind die Bildschirme auch wirklich groß genug für euch?", fragte der Musiker laut Medienberichten auf der 150 Meter breiten und 30 Meter hohen Bühne.

Keine Helene Fischer

Generell sorgte der Sänger mit seiner humorvollen Art für gute Laune im Publikum, seine Stimme überzeugte wie immer. Neben seinem neuen Song "Lost", spielte Williams natürlich auch einige seiner großen Hits. Unter anderem durften sich die Zuschauer über "She's the One", "Something Stupid", "Come Undone" oder "Supreme" freuen. Auf ein Duett mit Helene Fischer warteten sie allerdings vergeblich. Zuvor war gemunkelt worden, dass die Schlagerkönigin vielleicht auf der Bühne auftauchen würde. Fischer und Williams kennen sich schon lange, 2019 brachten sie den gemeinsamen Song "Santa Baby" heraus.

Nach über zwei Stunden gab es für die Fans zum Abschluss dann "Angels" - Williams stand ganz in Udo-Jürgens-Manier im Bademantel auf der Bühne. Leider setzte in diesem Moment doch noch der Regen ein. Die Fans ließen sich die Stimmung allerdings nicht vermiesen und sangen beseelt mit. Ein wenig überschattet wurde das harmonische Ende dann noch durch einen Stadionsprecher, der zum Mikrofon griff und "So ein Tag, so wunderschön wie heute" zu singen begann.

Promis besuchten das Konzert

Unter den Fans war auch bekannte Gesichter: Ex-Fußballprofi Bastian Schweinsteiger (38) und seine Frau Ana Ivanović (34) ließen sich die Show in München nicht entgehen. "Wir sind beide gleich große Fans. Wir lieben ihn. Ich bin mit seinen Songs aufgewachsen", verriet der ehemalige Spitzensportler dem Sender "RTL" im Backstage-Bereich des Events. Es war auch nicht sein erstes Robbie-Williams-Konzert. Schweinsteiger habe schon einen Auftritt im Münchner Olympiastadion besucht, erzählte der 38-Jährige.

Robbie William ließ es sich nicht nehmen, sich via Instagram beim Münchner Publikum zu bedanken. "Ihr seid toll, München! Ich danke euch so sehr. Ich liebe euch alle. Rob", schrieb der Musiker zu einem Foto, das ihn auf der Bühne von hinten zeigt. Der Veranstalter dankte wiederum Williams und den Fans: "Du hast eine sensationelle Show abgeliefert und die Fans haben das komplette Messe-Gelände zum Beben gebracht. Wir bedanken uns bei 100.000 Besuchern für diese Wahnsinns-Stimmung!"

SpotOnNews

Mehr zum Thema