Robert De Niro und Al Pacino: Kino-Titanen Arm in Arm bei der "The Irishman"-Premiere

"The Irishman" feierte am Sonntag Premiere. Martin Scorsese, Robert De Niro und Al Pacino ließen sich dafür gemeinsam ablichten.

Kino-Titanen unter sich: Al Pacino (79, "Scarface") und Robert De Niro (76, "Heat") ließen sich am Sonntag gemeinsam bei der Premiere des Netflix-Gangsterepos' "The Irishman" auf dem London Film Festival blicken. Die beiden wirkten, zusammen mit Regisseur Martin Scorsese (76, "Shutter Island"), sehr gelöst, lachten in die Kameras und umarmten sich viel.

De Niro wählte für den roten Teppich ein navy-blaues Jacket, eine dunkle Hose und ein hellblaues Hemd, dazu trug er eine grau-gemusterte Krawatte. Regisseur Scorsese trat in schwarzem Dinner-Jacket, weißem Hemd und schwarzer Hose vor die Kameras. Eine Fliege rundete sein Outfit ab. Al Pacino erschien in schwarzem Anzug, weißem Hemd und schwarzer Krawatte. Den förmlichen Look lockerte der 79-Jährige mit einem schwarzen Schal und lässiger Sonnenbrille auf.

Im Film wird die wahre Geschichte um den Auftragskiller Frank "The Irishman" Sheeran (Robert De Niro) erzählt, der mutmaßlich mit der Mafiaorganisation Cosa Nostra zusammengearbeitet haben soll und mit dem Verschwinden von Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa im Juli 1975 in Verbindung gebracht wird. Er basiert auf dem True-Crime-Roman "I Heard You Paint Houses" (2003) von Charles Brandt.

Die Erzählung des Films erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte. Für die jüngeren Versionen der Figuren verwendet "The Irishman" spezielle Computereffekte, die De Niro, Pacino und Co. jünger aussehen lassen. Scorsese nannte diese Effekte laut einem Bericht der "Daily Mail" eine "Weiterentwicklung von Make-up". Der Film erscheint weltweit am 27. November bei Netflix.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.