VG-Wort Pixel

Robert Lewandowski Oliver Kahn und Co. gratulieren zum eingestellten Tor-Rekord

Im letzten Spiel der Saison kommende Woche kann Robert Lewandowski den Müller-Rekord sogar noch brechen.
Im letzten Spiel der Saison kommende Woche kann Robert Lewandowski den Müller-Rekord sogar noch brechen.
© imago images/Sven Simon
Fast 50 Jahre hatte der Tor-Rekord von Gerd Müller bestand, nun wurde er von Robert Lewandowski eingestellt. Seine Teamkollegen gratulieren.

Als ewig unerreichbar galt der 1971/1972 aufgestellte Tor-Rekord vom "Bomber der Nation", Gerd Müller (75) - 49 Jahre stimmte das. Doch nun hat Bayern-Stürmer Robert Lewandowski (32) mit seinem 40. Bundesligatreffer im Spiel gegen Freiburg mit Müller gleichgezogen und am letzten Spieltag gegen Augsburg sogar noch die Möglichkeit, die Bestmarke nach oben zu legen. Auf den sozialen Netzwerken gratulieren ihm vor allem seine Vereinskollegen natürlich jetzt schon zu dem weiteren Meilenstein in seiner unfassbaren Karriere.

Das heutige Vorstandsmitglied des FC Bayern, Oliver Kahn (51), twitterte etwa: "Seit vielen Jahren setzt @lewy_official als Stürmer weltweit Maßstäbe. Europas Fußballer des Jahres, Weltfußballer und nun das. Mit diesem Treffer steht er auf einer Stufe mit Gerd Müller, einem der Größten aller Zeiten." Lewandowskis Mannschaftskollege und Gerds Namensvetter Thomas Müller (31) schreibt in seiner Instagram Story: "Die besten Stürmer der Bundesliga-Geschichte: Gerd Müller und Robert Lewandowski."

Sport1 zitiert den scheidenden Bundestrainer Joachim Löw (61) mit den Worten: "Es ist imponierend, so eine Anzahl an Toren zu erzielen. In der heutigen Zeit ist das noch schwieriger als es früher war."

Auch Lewandowski selbst hat sich bei Instagram bereits zu seiner historischen Leistung geäußert. Zu einem Bild von sich kurz nach Treffer Nummer 40, auf dem er ein T-Shirt mit der Aufschrift "4ever Gerd" trägt, schreibt er: "Ich habe ein Tor erzielt, das zuvor unmöglich schien, sich auch nur vorzustellen." Mit Stolz trete er "in die Fußstapfen des legendären Gerd Müllers." Gleichzeitig wisse er aber natürlich auch, bei wem er sich dafür bedanken muss: "Persönliche Rekorde im Fußball sind nur durch deine Teamkollegen möglich und ich danke ihnen und allen Mitarbeitern vom FC Bayern."

SpotOnNews

Neu in Aktuell