Roseanne Barr: Beim überraschenden Bühnen-Comeback teilt sie heftig aus

Schauspielerin Roseanne Barr wagte sich wieder auf die Bühne und teilte bei ihrem Auftritt gewaltig gegen den US-Sender ABC aus.

Komikerin und Schauspielerin Roseanne Barr (66) trat am Wochenende überraschend bei einer Show ihres Kollegen Andrew Dice Clay (61) in der Laugh Factory Las Vegas auf. Eine gute Freundin "seit etwa 33 Jahren" werde nun ein paar Witze erzählen, kündigte Clay den einstigen Serien-Star an. Wie "Deadline" weiter meldet, sei Barr daraufhin vom Publikum mit Standing Ovations begrüßt worden. Doch statt der angekündigten "Witze", teilte der geschasste US-Star heftig gegen den US-Sender ABC aus.

"Wenn du gefeuert wirst, wirst du wirklich selbstmordgefährdet, aber ich würde mich nie umbringen, weil das zu viele verfluchte Leute glücklich machen würde. Und ich werde die Leute nicht glücklich machen", wütete Barr demnach auf der Bühne.

Dann richtete sie sich direkt an den US-Sender: "Liebe ABC, als du mich gebeten hast, wieder einmal den Sender zu retten, habe ich das mit der gleichen Power gemacht wie immer, und ich habe dir die höchsten Einschaltquoten der letzten zehn Jahre verschafft", beschreibt Barr den Beginn der erneuten Zusammenarbeit für die Fortsetzung der Erfolgsserie "Roseanne" (1988-1997, 2018). Beim "ersten Anzeichen einer Meinungsverschiedenheit" habe man sie jedoch "mit einer Überdosis Drogen getötet", fuhr sie in Anspielung auf ihren Serientod fort. "Aber weißt du was, ich bin nicht tot."

Barr war im Mai 2018 vom Sender entlassen worden, nachdem sie einen rassistischen Tweet über Valerie Jarrett (62), die Senior-Beraterin des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama (57), veröffentlicht hatte. Die Sitcom wurde ohne die Schauspielerin als Spin-off "Die Conners" (2018) fortgesetzt - Mutter Roseanne starb darin einen unerwarteten Tod.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.