Ross Antony: Was er am meisten an seinem Ehemann liebt

Ross Antony und sein Mann Paul Reeves sind ein unschlagbares Team und gehen gemeinsam durch dick und dünn.

Wo er ist, herrscht gute Laune! Schlagersänger und Moderator Ross Antony (44) besitzt ein Talent für Entertainment. Beim Milka Charity-Blobbing-Event in Hamburg spricht er über die Liebe zu seinem Ehemann Paul Reeves (44) und wie er als bekennender Royal-Fan zum Namen von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Sohn steht.

Was halten Sie denn von dem vieldiskutierten Namen Archie Harrison?

Ross Antony: Ganz ehrlich, ich finde den Namen total mega. Alleine Archie. Ich finde den Namen wirklich toll. Ich liebe Harry und Meghan einfach, sie bringen frischen Wind ins Königshaus.

Meghan und Harry haben ihrem Sohn bewusst keinen Titel gegeben, damit er so normal wie möglich aufwachsen kann. Ist das als Mitglied der Royals überhaupt möglich?

Antony: Nein, das denke ich nicht. Die Medieninteresse ist so groß und jeder deiner Schritte wird neugierig beobachtet. Aber natürlich ist der Grundgedanke, dass die Kinder so normal wie möglich aufwachsen sollten, wirklich löblich und schön.

Auch Sie halten Ihre Kinder bewusst der Öffentlichkeit fern. Wie schwierig ist das für Sie als Entertainer?

Antony: Ich halte dieses Thema tatsächlich komplett aus der Öffentlichkeit und beantworte dazu keine Fragen - seien sie auch noch so allgemein.

Sie sind seit 2006 mit Paul Reeves verpartnert, seit 2017 auch verheiratet. Was macht Sie und Ihren Mann als Team unschlagbar?

Antony: Erst einmal - ganz kitschig - die Liebe! Da wir schon lange zusammen sind, kennen wir uns natürlich sehr gut und wissen, wie wir uns am besten unterstützen und auch mal mit einer Kleinigkeit überraschen. Das können auch kleine Gesten sein - wie morgens mit unseren Mädels, Inca und Aura Gassi zu gehen oder kleine Mitbringsel von Reisen mit nach Hause zu bringen. Heute werde ich ihm zum Beispiel die Milka Oreo Sandwich Tafel vom Event mitbringen (lacht).

Was lieben Sie am meisten an Ihrem Mann?

Antony: Die Ruhe, die er ausstrahlt. Wenn ich zu hektisch bin, nervös, ängstlich, dann ist Paul immer da, wie der berühmte Fels in der Brandung. Ich weiß, dass ich mich immer auf ihn verlassen kann und er immer für mich da ist. Was kann es Schöneres geben?

Und mit was kann er Sie so richtig zur Weißglut bringen?

Antony: Paul ist ein absoluter Technikfreak. Er liebt das und kümmert sich leidenschaftlich darum. Das nervt manchmal, vor allem, wenn er mir immer davon erzählt, was es tolles Neues gibt und ich nur Bahnhof verstehe, aber auf der anderen Seite: Bei uns zuhause ist alles tipptopp verkabelt und alles Technische funktioniert tadellos. (lacht)

SpotOnNews

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.