Bewegender Post: Sängerin Duffy wurde vergewaltigt und festgehalten

Sängerin Duffy hat offenbart, dass sie ein schlimmes Erlebnis verarbeiten muss: Sie wurde vergewaltigt und mehrere Tage festgehalten.

Die walisische Sängerin Duffy (35, "Mercy") hat ihren Fans auf Instagram den Grund für ihren Rückzug aus der Öffentlichkeit erklärt: In ihrem offenen Post erklärt die Musikerin, sie sei vergewaltigt, unter Drogen gesetzt und mehrere Tage festgehalten worden. "Bitte glaubt mir, ich bin jetzt wieder ok und bin in Sicherheit", lässt sie ihre Fans wissen. Es habe lange Zeit gedauert, um sich davon zu erholen, jetzt scheine aber wieder die Sonne in ihrem Herzen.

Ihren Schmerz habe sie nicht mit ihrer Stimme verarbeiten können, da sie nicht wollte, dass die Welt ihre Traurigkeit in ihren Augen sehe, erklärt die Sängerin. Sie habe nicht aus ihrem gebrochenen Herzen heraus singen können. "Ich habe im vergangenen Sommer alles einem Journalisten erzählt, es tat so gut, endlich darüber sprechen zu können", verrät Duffy. In den nächsten Wochen werde sie das Interview veröffentlichen, in der Hoffnung, damit einige Fragen beantworten zu können.

Mit ihren Hits "Mercy" und "Warwick Avenue" feierte Duffy 2008 ihren Durchbruch. Ihr letztes Album "Endlessly" veröffentlichte sie 2010.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.