Sandra Bullock: Gemeinsames Netflix-Drama mit Veronica Ferres?

Sandra Bullock soll ein weiteres Mal für eine Netflix-Produktion vor der Kamera stehen. Veronica Ferres wird als Co-Produzentin gehandelt.

Sandra Bullock (55, "Blind Side") hat den nächsten Netflix-Deal an Land gezogen. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, soll die Schauspielerin in einem bisher noch namenlosen Drama die Hauptrolle übernehmen. Dabei handle es sich um eine Adaption der 2009 erschienenen ITV-Miniserie "Unforgiven", die Story fokussiere sich auf das Leben der Hauptrolle nach einer Gefängnisstrafe.

Bullocks Charakter werde in dem Drama nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen und müsse sich ihrer Vergangenheit und den Vorurteilen früherer Freunde und Weggefährten stellen. Ihre einzige Hoffnung sei es, ihre jüngere Schwester zu finden, die sie damals zurückgelassen habe.

Ist Veronica Ferres beteiligt?

Regie führt laut "The Hollywood Reporter" Nora Fingscheidt (36), die derzeit mit ihrem Film "Systemsprenger" in aller Munde ist. Das Drehbuch stamme von Christopher McQuarrie (51, "Mission: Impossible - Fallout").

Als Produzenten werden Graham King (57, "Bohemian Rhapsody") und Veronica Ferres (54, "Pay The Ghost") aufgeführt. Letztere gründete im Jahr 2012 die Construction Filmproduktion GmbH in München und war bereits an Streifen wie "Unter deutschen Betten" und "Schattenwald" beteiligt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.