Sandra Bullock: Kleine Unfälle am Set ihres Netflix-Films

Sandra Bullock eckt an

"Ich bin oft gegen die Kamera und Gegenstände gelaufen, aber das hat es authentisch wirken lassen. Es gab ein bisschen Blut und ein paar Tränen, aber ich war okay."

Diese Frau ist hart im Nehmen: Sandra Bullock (54, "Ocean's 8") hat in der Talkshow von Stephen Colbert verraten, dass die Dreharbeiten zu ihrem neuen Netflix-Film "Bird Box" alles andere als leicht waren. Kein Wunder, schließlich musste sie in der Rolle der Malorie die Hälfte der Zeit eine Augenbinde tragen, um sich und ihre zwei Kinder vor einer Kraft zu beschützen, die die Menschen in den Selbstmord treibt. Von den Blessuren, die sie durch das Herumirren vor der Kamera davontrug, ließ sich die Schauspielerin aber nicht unterkriegen. Das Ergebnis der Dreharbeiten unter erschwerten Bedingungen steht ab dem 21. Dezember bei Netflix zum Abruf bereit.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.