VG-Wort Pixel

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Die Kult-Dogge Lotte ist am Wochenende verstorben


Große Trauer um Dogge Lotte. Das vierbeinige Maskottchen des Frühstücksfernsehens ist gestorben. So rührend nehmen ihre Wegbegleiter nun Abschied. 

Trauer um berühmte Fernseher-Dogge

Die Kult-Dogge gehörte 12 Jahre lang zum "Sat.1-Frühstücksfernsehen", jetzt ist sie verstorben. Nicht nur die Fans versetzt die Nachricht in große Trauer, auch Lottes Studiokollegen sind betrübt. "Mein Herz ist ganz schwer. An diesem Wochenende ist unsere kleine Lotte gestorben.", schreibt die Moderatorin Marlene Lufen auf Instagram.

Man muss gestehen, die Hundedame hatte schon ein beachtliches Alter erreicht. In Menschenjahren sei sie immerhin schon über 80 gewesen und habe ein glückliches, gesundes Hundeleben hinter sich. Seit rund zwölf Jahren war Lotte fester Bestandteil der Sendung und nahm täglich auf der berühmten Coach der Sendung Platz.

Ihre Wegbegleiter nehmen Abschied

Auch Kollege Matthias Killing drückte via Instagram seine Traurigkeit aus: "Unzählige Sendungen. Unsere Spiele und Tricks. Ich werde dich nie vergessen! Meine Augen weinen, aber du hattest das tollste Zuhause." Lotte war aus dem Studioalltag nicht mehr wegzudenken, auch wenn der Vierbeiner manchmal für ordentlich Wirbel sorgte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tschüss, Lotte. Sie war nicht mein Hündin und ich habe sie immer nur auf der Arbeit gesehen. Sie war eine Kollegin - eine kleine, motzige, freche, wundervolle, verspielte Fellkugel, mit der ich jede Sekunde genossen habe. Wir haben oft die Vermutung gehabt, dass Sie uns sabotieren wollte, wenn sie einen ernsten Talk gestürmt hat, sich einen Spaß daraus gemacht hat, Sekunden vor einer Moderation mit ihr einfach aus dem Bild zu türmen. Sie war insgeheim die Chefin im Studio und für viele Menschen ein fester, wichtiger und emotionaler Bestandteil unseres Frühstücksfernsehens... Ich habe eben erfahren, dass Sie nicht mehr bei uns ist und ich habe Tränen in den Augen - in diesem Moment vermisse ich sie.

Ein Beitrag geteilt von Daniel Boschmann (@danielboschmann) am

Wir haben oft die Vermutung gehabt, dass Sie uns sabotieren wollte, wenn sie einen ernsten Talk gestürmt hat

, erinnert sich Daniel Boschmann. Doch insgeheim weiß er, dass Lotte sein Herz in Windeseile erobert hatte. Sie war "eine kleine, motzige, freche, wundervolle, verspielte Fellkugel, mit der ich jede Sekunde genossen habe.", beschreibt er liebevoll.

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Die Kult-Dogge Lotte ist am Wochenende verstorben

Insgeheim sei Lotte die Chefin im Studio gewesen und für viele Menschen ein emotionaler Bestandteil des Frühstücksfernsehens. Jetzt bleibt abzuwarten, ob ein neuer Vierbeiner den Studioalltag wieder aufmischen und sich in die Herzen der Zuschauer und des Frühstückfernsehen-Teams kuscheln wird. 

Verwendete Quelle: Instagram

SpotOnNews

Mehr zum Thema