Sean Reinert: Legendärer Schlagzeuger stirbt im Alter von 48 Jahren

Trauer in der Heavy-Metal-Szene: "Death"- und "Cynic"-Schlagzeuger Sean Reinert ist im Alter von 48 Jahren verstorben.

Die Heavy-Metal-Szene trauert um Schlagzeuger Sean Reinert. Der Musiker, der unter anderem für die legendäre Death-Metal-Band "Death" die Drumsticks schwang, wurde nur 48 Jahre alt. Wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet, wurde Reinert am vergangenen Freitag, den 24. Januar, von einem Familienmitglied leblos in seinem Haus in San Bernardino im US-Bundesstaat Kalifornien aufgefunden.

Prinz William: Eisiger Empfang bei den BAFTAs

Der Musiker wurde von den herbeigerufenen Rettungskräften sofort ins Krankenhaus gefahren. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben aber erfolglos. Über die genauen Umstände seines Todes ist bislang noch nichts bekannt. Reiners ehemalige Bandkollegen von "Death" meldeten sich nach Bekanntwerden von Reinerts Tod auf Facebook zu Wort: "Ruhe in Frieden. Du warst ein absolutes Monster und Genie am Schlagzeug." Die Band um den verstorbenen Ausnahme-Gitarristen Chuck Schuldiner (1967 - 2001) gilt als einer der einflussreichsten Heavy-Metal-Bands des Genres.

Neben "Death" war Reinert auch Gründungsmitglied der Progressiv-Metal-Band "Cynic". Der Bassist der Band, Sean Malone, schreibt in einem langen emotionalen Post auf der Instagram-Seite der Band: "Die Wahrheit ist, dass wir alle Glück hatten - Glück, dass wir am Leben waren, während Sean Musik gemacht hat".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.