VG-Wort Pixel

Sebastian Preuss: "Der Bachelor" meldet sich nach Chaos-Ende zu Wort

Sebastian Preuss entschied sich bei "Der Bachelor" für keine der Kandidatinnen
Sebastian Preuss entschied sich bei "Der Bachelor" für keine der Kandidatinnen
© TVNOW
Am Ende standen alle alleine da. Die Finalistinnen und der Bachelor. Nachdem sich Sebastian Preuss für niemanden entschied, zog er Bilanz.

Die 2020er-Variante der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" ist Geschichte und beim gestrigen Finale kam es zu einem Novum: Sebastian Preuss (30), der oft gescholtene Herzensbrecher, entschied sich am Ende für keine der Finalistinnen. Er habe sich einfach nicht verliebt... Nur wenige Momente nach der Ausstrahlung am Mittwochabend meldete sich der Kampfsportler via Instagram zu Wort. Es sei nun eine emotionale Reise mit Höhen und Tiefen für ihn zu Ende gegangen.

"Aus tiefstem Herzen kann ich euch sagen, dass ich die schönsten und intensivsten Momente in dieser Zeit erleben durfte", schreibt Preuss. Er sei seinen "Ladys" dankbar, dass er Zeit mit ihnen verbringen durfte und sie hätten ihm ein unvergessliches Jahr beschert. "Eines wurde mir wieder bestätigt: Steck' niemals den Kopf in den Sand, es gibt keine Probleme, es gibt nur Lösungen, blicke stets nach vorne, alles hat seinen Sinn", fährt Preuss im feinsten Floskel-Stakkato fort.

Er habe tolle Freunde, die ihm in der schweren Zeit dennoch zu Seite gestanden hätten. Zum Schluss seines Posts ehrte er selbstredend noch seine Mutter. Sie sei für ihn der beste und tapferste Mensch: "Ich liebe dich!"

SpotOnNews

Mehr zum Thema