Sie kann vorerst niemanden über eine Dating-App treffen

Sharon Stones Account in einer Dating-App wurde gesperrt

Sharon Stone (61, "Running Wild - Der Preis der Freiheit") wollte sich über eine Dating-App nach Mr. Right umsehen. Allerdings machten ihr einige User einen Strich durch die Rechnung. Die meldeten den Account der Schauspielerin prompt als eine Fälschung, woraufhin die Betreiber das Konto der 61-Jährigen stilllegten.

Auf Twitter beschwerte sich Stone über das Vorgehen und postete einen Screenshot ihres gesperrten Accounts auf der Dating-Seite "Bumble": "Manche User meldeten, dass es nicht möglich ist, dass ich es wirklich bin! Hey Bumble, ist ich zu sein ein Ausschlusskriterium? Grenzt mich nicht aus dem Bienenstock aus!" Mit dem Spruch spielte die Schauspielerin auf den Namen der App und dessen Logo, einen Bienenstock, an. Bumble kann zum Daten genutzt werden, aber auch um neue Freunde zu finden und zu networken.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.