VG-Wort Pixel

Sophie Turner und Maisie Williams: Die "Game of Thrones"-Schwestern teilten sich Joints


Wie weit die Freundschaft von Maisie Williams und Sophie reicht, hat Letztere nun verraten. Sogar Gras haben sie schon zusammen geraucht.

Dass die beiden "Game of Thrones"-Schwestern Arya und Sansa Stark alias Maisie Williams (21) und Sophie Turner (22) im wahren Leben beste Freundinnen sind, zeigen sie bei jedem Auftritt in der Öffentlichkeit. Wie weit ihre Beziehung zueinander aber wirklich geht, das hat nun Turner mit einem überraschenden Geständnis enthüllt. So wären die zwei auch schon zusammen in der Badewanne gelandet - nachdem sie gemeinsam Gras geraucht haben. Das berichtet die Seite "Vulture".

"Das war lustig"

Die Seite zitiert Turner mit den Worten: "Wir beide waren Einzelgänger bei 'Game of Thrones', weil wir in den vergangenen Staffeln jede Nacht beieinander geschlafen haben, wenn wir drehten. Oder wenn wir gerade beide in der Stadt waren." Bei so viel trauter Zweisamkeit war für die anderen Cast-Mitglieder offenbar kaum Platz abseits der Kameras. Doch damit endete Turners Enthüllung noch lange nicht...

Sie fährt fort: "Ich weiß nicht, ob mich mein Pressesprecher dafür umbringen wird, dass ich das jetzt erzähle. Wir haben einen durchgezogen, uns zusammen in die Badewanne gesetzt und unsere Gesichter gegenseitig mit Make-up-Pinseln bemalt. Das war lustig." Seit der allerersten Staffel der HBO-Erfolgsserie "Game of Thrones" gelten Turner und Williams als die dicksten Freundinnen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema