Star Trek: Picard: Riker, Troi und Picard liegen sich in den Armen

Der Moment ist gekommen: In der siebten Folge von "Star Trek: Picard" durften Riker und Troi ihren einstigen Captain in die Arme schließen.

Gemeinsam sind sie in 178 "Das nächste Jahrhundert"-Episoden und vier "Star Trek"-Kinofilmen in Galaxien vorgedrungen, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Nun feierten Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart, 79), seine "Nummer eins" Will Riker (Jonathan Frakes, 67) sowie dessen große Liebe Deanna Troi (Marina Sirtis, 64) dank der Serie "Star Trek: Picard" ihre längst überfällige Reunion. Genauer gesagt taten sie dies in der siebten Folge "Nepenthe" der Premierenstaffel der Serie, die hierzulande bei Amazon Prime Video zu sehen ist.

Kleines Kätzchen in Not: Kann die Mama es aus dem hohen Baum retten?

Achtung, Spoiler!

Die Wiedersehensfreude ist nicht nur bei den Figuren beziehungsweise deren Darstellern riesengroß, die sich in der aktuellen Folge in den Armen liegen. Auch Fans des "Star Trek"-Universums sehnten den herzlichen Moment herbei, der ihnen durch diverse Trailer der Serie bereits versprochen wurde.

Folgentitel "Nepenthe" ist zugleich der Name des Planeten, auf dem die Reunion stattfindet. Dort lebt Riker gemeinsam mit seiner großen Liebe und der gemeinsamen Tochter in abgeschiedener Idylle. Zumindest, bis Jean-Luc und die junge Soji (Isa Briones, 21) bei ihnen aufschlagen, um bis zur Ankunft von Picards neuer Crew unterzutauchen. Doch der Romulaner Narek (Harry Treadaway, 35) ist ihnen bereits auf der Fährte...

"Picard" feierte hierzulande am 24. Januar Premiere bei Amazon Prime Video. Die erste Staffel umfasst zehn Episoden, eine zweite Staffel wurde bereits offiziell angekündigt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.