VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette" Nach 90 Minuten Sendezeit kommt es zum peinlichen Ausraster

"Die Bachelorette": Nach 90 Minuten Sendezeit kommt es zum peinlichen Ausraster
© TV Now
Nachdem ein Kandidat keine Rose bekommen hat, reagiert er völlig ungehalten!

"Die Bachelorette": Kandidat rastet nach Rosenvergabe aus

"Die Bachelorette“ ist zurück! Am Mittwochabend traf Melissa Damilia, 25, zum ersten Mal jene 20 Männer, die in den kommenden Wochen um ihr Herz buhlen werden. Ein Kandidat hat sich mit seinem Auftritt allerdings direkt ins Aus geschossen. Was ist passiert?

Adriano gibt sich in der Dating-Show als Macho. Er lasse "nichts anbrennen“, macht er klar. "Egal, was kommt: Links, rechts, ich nehm' alles hoch.“ Auch die Info "Ich hab da so meinen Flirtblick, Baby" passt zum unsympathischen Aufritt des Düsseldorfers. Die Konsequenz nach 90 Minuten Sendezeit: Melissa gibt dem Macho-Mann keine Rose. Mit der Abfuhr tut sich Adriano schwer.

Der 35-Jährige starrt Melissa nach ihrer Entscheidung ungläubig an. Als Melissa ihn bittet, nach vorne zu treten, um sich von ihm verabschieden zu können, reagiert er patzig: "Auf keinen Fall! Wo lebt ihr?“ Anschließend reißt sich Adriano das Mikro und die Verkabelung vom Körper, sodass sein Hemd aufplatzt. 

Für die anderen Teilnehmer ist diese Reaktion völlig fehl am Platz. "Ein kompletter Totalausfall“ lautet nur einer der entsetzten Kommentare der Single-Männer. Und Melissa selbst? Lächelt den Peinlich-Auftritt nach einem kurzen Schock einfach weg ...

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

cba

Mehr zum Thema