Haustür angezündet: "GNTM"-Kandidatin Joy in die Psychiatrie eingewiesen

"GNTM"-Kandidatin Jasmin alias Joy hatte bereits nach ihrer Prügelattacke auf Kandidatin Lena für Schlagzeilen gesorgt. Nun wurde sie in die Psychiatrie eingewiesen - klickt auf das Video und seht, wie es soweit kommen konnte!

Ex-GNTM-Kandidatin wird eingewiesen: Vom Laufsteg in die Psychatrie
Letztes Video wiederholen

Handgreiflichkeiten bei "GNTM"

Das hatte es bei "Germany’s Next Topmodel“ noch nie gegeben: Bei einem Streit griff Jasmin alias Joy ihre Konkurrentin Lena an. Der Sender wurde per Anwalt verpflichtet, die Szenen nicht auszustrahlen, es war jedoch von Handgreiflichkeiten und herausgerissenen Extensions die Rede. Das weinende Opfer Lena hielt sich die restliche Sendung über ein Kühlkissen an den Kopf. 

Sozialstunden in Deutschland 

Dies hatte selbstverständlich Konsequenzen. Model-Mama Heidi schritt ein und warf die 18-Jährige aus der Show. Aber schon vorher hatte es Probleme mit dem aufmüpfigen Mädchen gegeben. So reiste sie zum Ärger ihrer Mitstreiterinnen erst viel später nach Los Angeles an, was viele Kandidatinnen als unfair empfanden. In der Show äußerte sich Jasmin dazu nicht, doch nun kam heraus, dass die junge Frau in Deutschland noch Sozialstunden abzuleisten hatte und deshalb nicht ausreisen durfte. 

Jasmin zündet ihre Haustür an 

Den Rauswurf aus der Show nahm Jasmin relativ gelassen. Scheinbar war sie derartige Konsequenzen längst gewohnt. Nun erzählt sie in ihrer Instastory ganz offen von ihrem Aufenthalt in der Psychiatrie. Nach einem Streit mit ihrer Mutter habe diese Jasmin vor die Tür gesetzt. 

"Ich hab zuerst versucht, sie aufzuboxen, dann ist sie ein bisschen aufgesprungen und dann hab ich noch mit meinem Bein fünfmal dagegen gehauen, bis da so ein Loch war. Und innen in der Tür ist eine Pappe und da hab ich dann das Feuerzug reingehalten, bis sie gebrannt hat", erzählt sie in ihrer Story ganz unverblümt. 

In Handschellen abgeführt

Daraufhin habe ihre Mutter die Polizei gerufen, die das Mädchen in Handschellen abgeführt und in die Psychiatrie gebracht habe. Dort wurde Jasmin den Angaben in ihrer Story nach auch aufgenommen. Ob sie sich noch immer in der Einrichtung befindet, ist unklar. Vom "GNTM"-Finale in Düsseldorf, bei dem traditionellerweise auch alle ausgeschiedenen Kandidatinnen noch einmal über den Runway laufen dürfen, ist sie ohnehin ausgeschlossen worden.  

"Germany ́s next Topmodel – by Heidi Klum“ läuft noch bis zum 23. Mai 2019, jeden Donnerstag, um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Videotipp: Prügelattacke bei "Germany's Next Topmodel"

Prügelattacke bei "Germany‘s Next Topmodel": So entsetzt reagiert das Netz
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.