VG-Wort Pixel

Alena Fritz hat große Angst um ihr Baby: "Wir machen gerade die Hölle durch!"

Alena Fritz hat große Angst um ihr Baby: "Wir machen gerade die Hölle durch!"
© Getty Images / Getty Images
Man mag sich kaum vorstellen, was Alena Fritz derzeit durchmachen muss. Ihre zehn Monate alte Tochter ist im Urlaub schwer erkrankt. "Sowas wünsche ich keiner Mutter!"

Im Ägypten-Urlaub erlebt Alena Fritz derzeit den wahren Albtraum einer jeden Mutter. Ihre kleine Tochter (10 Monate) ist so schwer erkrankt, dass sie in die Notaufnahme eingeliefert werden musste. 

Auf Instagram soll die 28-Jährige ihre Sorgen mehrerer Medienberichte zufolge öffentlich gemacht haben. Es sei das erste Mal, dass sie etwas so Privates teile, aber sie mache gerade die Hölle durch. 

Mein Baby hatte hohes Fieber, es war konstant auf 40, als wir in die Notaufnahme gebracht wurden. Dort ging es weiter auf 42 und es stellte sich heraus, dass sie sich gleich mehrere Infektionskrankheiten, zum Beispiel eine Mandelentzündung, eingefangen hat. 

Das Model und ihr Ehemann, der ehemalige Fußball-Profi Clemens Fritz, hoffen nun, dass es ihrer Kleinen bald wieder so gut geht, dass sie mit ihr zurück nach Deutschland reisen können. Denn: 

Die ärztliche Versorgung hier ist ein Witz, sie haben weder ein richtiges Fieberthermometer, noch babygerechte Utensilien. Keiner versteht mich oder umgekehrt und so liegen wir hier jetzt, sie ist vollgepumpt mit Antibiotika und Medikamenten, alles mehr schlecht als recht. 

Dem kleinen Mädchen ginge es so schlecht, dass es sogar die Nahrungsaufnahme verweigere. Alena hoffe nun, dass ihre Tochter zumindest ihre Muttermilch zu sich nimmt. "Diese Erfahrung, die Schreie seines Kindes, die Angst in den Augen unter den Händen dieser fremden arabischen Männer, all sowas wünsche ich keiner Mutter auf der Welt!"

Alena Fritz hat besagten Post mittlerweile wieder gelöscht. Bleibt zu hoffen, dass es ihrer kleinen Tochter wieder besser geht.

ag

Mehr zum Thema