VG-Wort Pixel

Amira Pocher "Auf jeden Fall ist es aktuell noch eine Katastrophe"

Amira Pocher
Amira Pocher
© imago images
Oliver und Amira Pocher sind Ende 2020 wieder Eltern geworden. Nun sprachen sie über ihren Alltag mit ihrem Baby – und vor allem Amira war dabei schonungslos ehrlich. 

Kurz nach Weihnachten wurden Amira, 28, und Oliver Pocher, 42, erneut Eltern eines Jungen. Die Geburt ihres zweiten gemeinsamen Kindes war jedoch alles andere als leicht. Es kam zu Komplikationen und das Baby musste per Notkaiserschnitt geholt werden – zum Glück ging alles gut. Aber wie geht es der Zweifach-Mama mittlerweile? 

Amira Pocher: Besonders die Nächte sind hart für die Zweifach-Mama

"Mir geht’s schon viel besser", erzählt sie diese Woche in der neuen Folge ihres Podcasts "Die Pochers hier!", den sie zusammen mit ihrem Mann Oliver macht. "Mittlerweile kann ich ganz normal wieder Sachen machen. Relativ schmerzfrei auch“, führt sie weiter aus. Allerdings seien die Nächte noch ziemlich hart, aber das sei ja normal. Wie gewohnt spricht Amira offen über die Probleme mit einem Neugeborenen: "Ich weiß nicht, wann es das letzte Mal nachgelassen hat oder besser wurde. Auf jeden Fall ist es aktuell noch eine Katastrophe“, so die 28-Jährige ehrlich.

Oliver Pocher: "Ich habe hervorragend geschlafen"

Anders als Amira bekommt Oli nichts von den "katastrophalen" Nächten mit. "Ich habe hervorragend geschlafen", triezt er seine Frau im Podcast. "Wenn der Kleine jetzt nicht in meinem Arm wäre, würde ich dir eine runterziehen", droht im daraufhin halb im Scherz die Österreicherin.

Der Comedian hat aber eine Entschuldigung dafür, warum er seiner Liebsten aktuell nicht helfen kann. "Mein Job ist bei dem Kind aktuell schwer überschaubar. Solang ich keine Brust- und Milchproduktion habe, kann ich in dem Moment, wo gefüttert wird, erst wieder wenn die Flasche dazukommt, miteingreifen", so Olis Erklärung. 

Verwendete Quellen: "Die Pochers hier!", vip.de

swi Brigitte

Mehr zum Thema