VG-Wort Pixel

Amy Schumer: Deshalb benennt sie ihren Sohn um

Amy Schumer benennt ihren Sohn um
© Steven Ferdman / Getty Images
Amy Schumers Sohn ist fast ein Jahr alt und nun nahm sie eine Namensänderung vor. Und DAS ist der Grund dafür.

Apple, Blueberry, Raddix oder Océane – Hollywoodstars werden bei der Namenswahl für ihre Sprösslinge nicht selten mehr als kreativ. Im Falle von Comedian Amy Schumer ist die Namenswahl allerdings gehörig in die Hose gegangen – im wahrsten Sinne. Seit elf Monaten hört ihr kleiner Sohn auf den Namen "Gene Attell", das wird sich jetzt allerdings ändern. Im Podcast "3 Girls, 1 Keith" verriet die Comedienne, dass sie ihrem Sohn den Zweitnamen "Attell" wegen ihres guten Freundes Dave Attell gegeben hatte. Eines Tages fiel Amys Mutter dann aber auf, dass "Gene Attell" im Englischen laut ausgesprochen klingt wie "Genital".

Und auch wenn Amy Schumer sonst für jeden Spaß zu haben ist, sich nicht selten in unvorteilhaften Momenten bei Instagram zeigt, für ihren Sohn möchte sie das nicht. Damit der Kleine später nicht zum Gespött seiner Mitschüler wird, entschlossen sich Amy und ihr Mann Chris Fisher kurzerhand, ihren Sohn in Gene David Fisher umzubenennen. 

Auf Instagram kann die Amerikanerin über den Namens-Fauxpas schon wieder scherzen. Unter ein Foto von sich und ihrem Mann schreibt sie: "Oh, als hättet ihr euer Kind nie Genital Spalte genannt."

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema