Ehefrau von Schlagerstar Andreas Martin tot in Wald gefunden

Fünf Monate lang galt sie als vermisst, jetzt haben sich die schlimmsten Befürchtungen ihrer Familie bewahrheitet.

Traurige Erkenntnis nach fünf Monaten des Bangens und Hoffens. Juliane Martin, die Ehefrau von Schlagerstar Andreas Martin, ist tot! Die Leiche der seit Juni vermissten Frau wurde nun in einem Wald gefunden. Das berichtet die 'Bild'.

Am 15. Juni verschwand Juliane aus ihrem Haus in Neunkirchen-Seelscheid. Sämtliche Suchaktionen der Polizei blieben seitdem erfolglos. Doch dann machte ein Spaziergänger den traurigen Fund. Julianes Leiche lag nur 650 Meter von ihrem Haus entfernt in einem Waldstück.

Todesursache noch ungeklärt

Wie ein Polizeisprecher dem Boulevard-Blatt erzählte, war die 64-Jährige vollständig bekleidet und neben ihr lagen ihre Handtasche und ihr Ausweis. Da ihr Körper aber bereits stark verwest sei, soll eine Obduktion nun endgültig die Identität der toten Frau klären. Und auch woran Juliane starb, ist noch unklar. Es soll keine offensichtlichen Verletzungen geben.

Für ihren Ehemann und den gemeinsamen Sohn beginnt jetzt die Zeit des Trauerns. Bereits seit dem Frühjahr soll Andreas Martin mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben, die durch die Sorgen um seine Frau noch verstärkt wurden, bestätigt nun sein Management auf Bild-nachfrage. Er hat sich bislang noch nicht geäußert. Wir wünschen ihm und seiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit. 

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.