VG-Wort Pixel

Schlager Wehmütiger Abschied für Angelo Kelly

Schlager: Wehmütiger Abschied für Angelo Kelly: Angelo Kelly
© Andreas Gora / imago images
Angelo Kelly verabschiedet Sohn Gabriel in die Selbständigkeit

Wenn aus Kindern Leute werden ... . Für Angelo Kelly (39) heißt es nun: Abschied nehmen. Sohn Gabriel (19) verlässt die elterliche Obhut und zieht in die Heimatstadt seiner Mutter Kira (41) die in Warnemünde aufgewachsen ist. Der junge Mann ist erwachsen geworden und hat ganz bewusst diese Entscheidung für sich getroffen. "Ich bin 12 bis 13 Mal umgezogen. Wir waren immer so viel unterwegs und Warnemünde war immer ein Stückchen da und deswegen habe ich mich hierfür entschieden", erklärt er seine Entscheidung im Gespräch mit "Vip".

Und nicht nur das: Der Musiker hat sich für einen weiteren wegweisenden Umbruch im Abnabelungsprozess von seinem Familienclan entschieden. Gabriel versucht sich jetzt als Rapper und überzeugte bereits mit dem Song "Sucht", den er gemeinsam mit Schwester Helen Kelly (18) produziert hat. In dem Video zu ihrem gemeinsamen Titel überraschen die Geschwister mit einem weiteren Zeichen ihrer wachsenden Unabhängigkeit: Beide haben sich von ihrer Haarpracht verabschiedet und präsentieren sich nun kahl rasiert. Ein konsequenter Bruch mit der Kelly-Tradition. 

Gabriel will auf eigenen Beinen stehen, soviel ist klar. Papa Angelo und Mama Kira werden diesen Prozess wahrscheinlich mit Wehmut, aber sicher auch mit Stolz beobachten. "Ich kann von der Musik leben, aber es ist natürlich gerade schwer," gesteht ihr Sohn offen. "Es ist eine Mischung aus dem, was ich mit meiner Familie mache und mit dem, was ich jetzt mache," beschreibt er seine ersten autonomen Gehversuche im Musikbusiness. Angelo kann also weiterhin ruhig schlafen. Gabriel geht zwar nun seinen eigenen Weg, aber seine Wurzeln wird er niemals kappen.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf GALA.de erschienen.

Verwendete Quelle: vip.de

ama

Mehr zum Thema