Bachelor in Paradise: Für so wenig Geld haben sich die Kandidaten zum Affen gemacht ?

Bei DEN Gagen soll noch mal einer behaupten, die Kandidaten bei 'Bachelor in Paradise' hätten es nur aufs Geld abgesehen ... he he he!

Sechs Wochen lang haben 24 ausrangierte Bachelor- und Bachelorette-Kandidaten im thailändischen Paradies die groooße Liebe gesucht. Das haben sie aber natürlich nicht umsonst gemacht. Frei nach dem Motto "Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob er den Euro auf dem Konto findet" hat sich das Lächerlichmachen auf Ko Samui zumindest für einige Kandidaten ganz schön ausgezahlt. 

50.000 Euro für die Bachelors

Spitzenreiter im Gehalts-Ranking sind laut 'Bild' die beiden Bachelor-Flitzpiepen Paul Janke und Oliver Sanne. Und viel tun mussten sie für die Kohle nicht. Nach zwei Folgen voller Macho-Sprüche haben die Damen Oli bereits wieder ins Flugzeug verfrachtet, während Paul Janke zwar bis zum Schluss durchhielt, aber eher als Mutter Teresa für arme Trash-Singles fungierte, statt für eine gute Show zu sorgen. Immerhin: 50.000 Euro soll das den Machern von RTL jeweils wert gewesen sein. 

Die anderen Kandidaten haben sich für weitaus weniger Geld zum Affen gemacht. Evelyn Burdecki kann sich für satte 12.000 Euro nun die Nägel machen und Haare blondieren lassen, alle anderen Singles streichen Gagen zwischen 2.500 und 7.500 Euro ein. 

Das ist ganz schön wenig Geld? Jo! Dafür ist der Fame, der die Kandidaten immerhin auf den Roten Teppich einer drittklassigen Film-Premiere bringt und ihren Instagram-Kanal um circa 2,5 neue Follower reicher macht, doch unbezahlbar ...

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.