Barbra Streisand hat ihren Hund geklont - gleich zweimal!

Tierliebe ohne Grenzen: Weil sie sich ein Leben ohne ihre Hündin Samantha nicht vorstellen konnte, hat Megastar Barbra Streisand das Tier einfach klonen lassen. Zur Sicherheit doppelt.

An ihrer Seite bis zum Tod - und noch darüber hinaus: Barbra Streisand liebt ihre Hündin Samantha so sehr, dass sie sie klonen ließ - das verriet sie nun in einem Interview mit dem Magazin "Variety".

Bereits im vergangenen November war Samantha (Rasse: Coton de Tuléar) gestorben und drei neue Hunde der gleichen Rasse zogen bei der Hollywood-Diva ein. Nun verrät sie: Einer der Hunde ist ein entfernter Cousin von Samantha - und die anderen beiden sind Klone!


Ja, genau: Vor dem Tod von Samantha hat Barbra Streisand Zellmaterial aus Mund und Magen der Hündin entnehmen lassen, um sie zu replizieren. Das Ergebnis: Miss Violet und Miss Scarlett.

"Sie haben unterschiedliche Persönlichkeiten," sagt Hunde-Mama Streisand im Interview. Jetzt sei sie noch gespannt, ob sich ihre braunen Augen und ihre Ernsthaftigkeit auch so entwickeln werden, wie bei Samantha.


Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.