VG-Wort Pixel

Nur fake? "Bares für Rares"- Experte verrät: So erkennst du eine Nachahmung

Bares für rares
© Frank Dicks/ZDF/PR
Wer auf dem Flohmärkten echte Schätze finden möchte, muss ein gutes Auge für Details haben. Experte Sven Deutschmanek verrät, wie man Reproduktionen erkennt und wann man die wahren Goldstücke findet. 

Alles nur Fake? 

Auch diese Frage gilt es wieder bei "Bares für Rares" am Donnerstag zu klären. Diesmal geht es um ein Werbebild von Coca-Cola, welches Jochen Winkler aus Hannover stolz präsentiert. Er habe es auf einem Flohmarkt erstanden, verrät er und "glaube, dass es aus den 50er Jahren stammt". Weit gefehlt, weiß Sven Deutschmanek nach nur wenigen Blicken. Doch wie konnte der Experte, das so schnell erkennen?

Der frühe Vogel ...

Ein paar simple Fragen und kritische Blicke können schon viel über den Wert eines solchen Stückes verraten. "Wann haben sie das gekauft, um welche Uhrzeit?", will der Sven Deutschmanek wissen. "Ich schätze mal, es war um die Mittagszeit", antwortet der Verkäufer. Aha! Da haben wir schon den ersten Fehler gefunden. "Da gebe ich ihnen Brief und Siegel drauf, dass das eine Reproduktion ist", erklärt Deutschmanek überzeugt. Denn wer die guten Stücke abgreifen will, muss gegen vier oder fünf Uhr auf den Flohmarkt gehen. Um diese Uhrzeiten sind auch die Profis unterwegs und fangen das gute Zeug ab. Bis zum Mittag ist dann nur noch die B-Ware übrig. Merke: Der frühe Vogel fängt den Wurm. 

Helene Fischer - ZDF präsentiert exklusiv Konzerthighlights

Ein weiterer Indiz sind die Holzmaserungen an den Rändern des Schildes. Auffällig ist das Astloch, das auf eine Nachahmung hindeutet. "Das hätte die Firma Coca-Cola bei einem echten Schild nicht zugelassen", verrät Deutschmanek. Und noch etwas sticht ins Auge: Das Holz wurde künstlich gealtert. Das Bild könnte aus den 80er oder 90er stammen, weiß der Experte. Merke: Holz ist nicht gleich Holz. 

Deal?

Am Ende schätzt er den Wert auf 150 Euro."Ich habe nur zweistellig dafür bezahlt", freut sich der Verkäufer über das Schnäppchen, das er gemacht hatte. Trotz Reproduktion wird er das Bild schlussendlich für 220 Euro los. "Bärenstark gemalt. Das ist was für einen Partykeller.", freut sich Waldi, der das Bild ergatterte. Herzlichen Glückwunsch!

Verwendete Quellen:ZDF

cr

Mehr zum Thema