Das Geheimrezept einer glücklichen Ehe – Bart Freundlich kennt es

Regisseur Bart Freundlich weiß, wie er am besten mit seiner Frau, Filmstar Julianne Moore arbeitet.

Wenn man den schönen Namen Bart Freundlich in eine Suchmaske eingibt, kommen sofort Bilder von Schauspiel-Superstar Julianne Moore. Freundlich, 49, ist Regisseur, für viele vor allem aber: der Ehemann von Moore. 15 Regiearbeiten hat der New Yorker vorzuweisen, vier Mal spielt seine Frau mit, die während der ersten beiden noch gar nicht seine Frau war.

Den Star an seiner Seite strahlen lassen 

Zum ersten Mal drehte Julianne 1997 unter Freundlichs Regie, in dessen Spielfilmdebüt mit Namen "Das Familiengeheimnis", das es leider nicht zu großer Bekanntheit gebracht hat. Ebenso wenig wie Barts andere bisherige Arbeiten – was sich vielleicht mit seiner aktuellen ändern wird. Doch dazu gleich mehr.

Immerhin ist "Das Familiengeheimnis" der Film, bei dem sich Julianne, damals 35, und Bart, damals 26, ineinander verliebten. Beim nächsten gemeinsamen Projekt waren sie schon ein Paar, beim übernächsten verheiratet. Das sind sie mittlerweile 16 Jahre, zusammen haben sie Sohn Caleb, 21, und Tochter Liv, 17.

Sternzeichen für die ewige Liebe

Es spricht für die Beziehung von Freundlich und Moore, dass er nicht ständig versucht, den Glamour seiner Frau für sich zu nutzen, oder sich ihrer Kontakte in Hollywood bedient, um seine Karriere voranzubringen. Stattdessen macht er ganz in Ruhe sein eigenes mittelerfolgreiches Ding und lässt den Star an seiner Seite strahlen, ohne dass es ihrer Liebe zu schaden scheint. Dass Julianne Barts aktuelles Projekt mit ihrem Namen schmückt, liege einfach daran, dass es sie sofort gebannt habe, sagt er dem Branchenblatt "Hollywood Reporter".

Bart Freundlich hat ein US-Remake des Familiendramas "Nach der Hochzeit" vom dänischen Regie-Star Susanne Bier gedreht und auch das Skript dazu neu geschrieben. Mit einem entscheidenden Twist: Während die beiden Hauptfiguren bei Bier Männer sind, erzählt Freundlich die Geschichte mit zwei Frauen, gespielt von Michelle Williams und eben Julianne Moore. Die beeindruckende Besetzung dürfte das Interesse an der Neuverfilmung "After the Wedding" deutlich steigern – auch wenn der Geschlechtertausch in Bart Freundlichs Geschichte dann doch nur mäßig funktioniert. Das große Plus sind, ganz klar, die beiden großartigen Frauen vor der Kamera. 

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen darüber auszutauschen? Dann schau im "Beziehung im Alltag-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!

Holt euch die BRIGITTE als Abo - mit vielen Vorteilen. Hier könnt ihr sie direkt bestellen.

BRIGITTE 22/2019

Wer hier schreibt:

Stefanie Hentschel
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.