Aus diesem Grund arbeitet Brigitte Macron jetzt wieder als Lehrerin!

Brigitte Macron hat beschlossen, wieder zu arbeiten. Die Ehefrau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron will zu ihrem Beruf als Lehrerin zurückkehren. 

Brigitte Macron ist bisher vor allem an der Seite des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zu sehen. Vor vier Jahren gab die 66-Jährige ihren eigenen Beruf auf, um ihrem Mann Unterstützung in seiner politischen Karriere zu leisten. Mit Erfolg – doch auf diesem will sich Macron nicht ausruhen. Stattdessen kehrt sie nun selbst ins Berufsleben zurück.

Brigitte Macron wird Lehrerin für Französisch

Brigitte Macron wird wieder unterrichten. Das hat die ehemalige Lehrerin und jetzige Première Dame von Frankreich bekanntgegeben. Sie wird an einer Schule in Clichy-sous-Bois, einem Vorort von Paris, arbeiten und dort einmal im Monat das Fach Französisch lehren.

Macron ist gelernte Lehrerin und arbeitete zuletzt an einer Privatschule. Nun will sie jedoch keine Kinder, sondern Erwachsene, unterrichten, die keinen Schulabschluss haben oder arbeitslos sind.

Brigitte Macron: Wie sie mit dieser Frisur einen neuen Trend für den Herbst setzt

Schulprojekt für Erwachsene von Macron gegründet

Dafür hat Macron das Schulprojekt eigens ins Leben gerufen, an dem sie nun selbst als Lehrerin teilhaben wird. Die neue Schule will Menschen zwischen 25 und 48 Jahren den Wiedereinstieg in das Berufsleben erleichtern. Sie befindet sich an einem Pariser Brennpunkt im Nordosten. 

Am Montag war Brigitte Macron bereits bei der Eröffnung der Schule vor Ort. Den Medien verriet sie dabei, dass sie sich etwas nervös, aber gut dabei fühle. Mit dem Projekt möchte Macron zeigen, dass ein Neuanfang in jedem Alter möglich sei. 

So kehrt Brigitte Macron nicht nur zu den Wurzeln ihres Berufslebens, sondern auch zu denen ihrer Liebe zurück – denn einst lernte sie ihren heutigen Ehemann im Klassenzimmer kennen. Emmanuel Macron war 17 Jahre alt und noch Schüler, als er Brigitte das erste Mal traf. Sie war Lehrerin. Auch nach der Schulzeit hielten die beiden Kontakt, bis sie 13 Jahre später, im Oktober 2007, heirateten. 

Wir wünschen Brigitte Macron alles Gute für ihren Wiedereinstieg als Lehrerin!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.