VG-Wort Pixel

Charlotte Würdig verrät: Sie hatte was mit einer Frau

Charlotte Würdig verrät: Sie hatte was mit einer Frau
© Matthias Nareyek / Getty Images
In den vergangenen Wochen beherrschte Charlotte Würdig die Schlagzeilen mit ihrer Trennung von Rapper Sido. Nun überrascht die Moderatorin jedoch mit ganz anderen pikanten News.

Seit 2012 sind Charlotte Würdig, 41, und Sido, 39, verheiratet. Im März gaben die beiden bekannt, sich nach acht Jahren Ehe getrennt zu haben. "Ich habe für mich irgendwann festgestellt, dass wir nicht mehr als das klassische Ehepaar - mit den einst vereinbarten Werten und Moralvorstellungen - existieren können", erklärte die Moderatorin den Grund für das Liebes-Aus im exklusiven Gespräch mit GALA. Davon unterkriegen lässt sich die Powerfrau jedoch nicht. 

Charlotte Würdig hatte was mit einer Frau

Bei "Ranking The Stars" zeigt sie sich gewohnt gut gelaunt und plaudert intime Details aus. In der Sat.1-Sendung löchert Moderator Jochen Schropp, 41, seine acht prominenten Gäste, darunter Natascha Ochsenknecht, 55, Thorsten Legat, 51, Olivia Jones, 50, und Claudia Effenberg, 54, mit provokanten Fragen. Die Kandidaten müssen dann sowohl ihre Konkurrenz als auch sich selbst bewerten und sich am Ende der Bewertung der Zuschauer stellen. Dabei wird schon mal das ein oder andere pikante Geheimnis der Promis enthüllt. 

So meldete sich auf die Frage, welcher der Kandidaten schon einmal sexuelle Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht gemacht hatte, Charlotte Würdig zu Wort. "Da müssen wir doch kein Thema draus machen, oder? Also schon, weil es lustig ist", wertet sie ab und findet: "Das muss man doch mal ausprobieren".   

Promis plaudern intime Geheimnisse aus

Und das ist nicht das erste Mal, dass ein Promi in der Sendung aus dem Nähkästchen plaudert. Erst kürzlich verriet Natascha Ochsenknecht, 55, intime Details über ihren Ex-Freund Umut Kekilli, 36. "Er konnte nur drei gerade Sätze. Aber er war nicht schlecht im Bett. Er war nicht schlecht im Bett, das ist so", gab die 55-Jährige preis. 

Verwendete Quelle: "Ranking the Stars"

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema