VG-Wort Pixel

Christin Kaeber: Sie spricht über Schwangerschafts-Inkontinenz

Christin Kaeber
© christinkaeber / Instagram
Viele schwangere Frauen leiden darunter, doch nur wenige wollen offen darüber sprechen: Schwangerschafts-Inkontinenz ist ein Tabuthema. TV-Bekanntheit Christin Kaeber bricht jetzt das Schweigen.

"Überall wohin man hört, wird vorausgesetzt, dass man es als Frau zu lieben hat, schwanger zu sein. Die Realität sieht aus meiner Sicht jedoch oft ganz anders aus". Mit diesen emotionalen Worten beginnt TV-Bekanntheit Christin Kaeber (30), ehemals Teilnehmerin der Show "Survivor", ihren ehrlichen Post über das Schwangersein auf Instagram. 

"Nur wenige Tage, an denen ich mich wohl gefühlt habe"

Die Polizistin ist selbst ist im neunten Monat schwanger und freut sich unendlich auf die Geburt ihrer kleinen Tochter – doch mit der Schwangerschaft hat sie ganz schön zu kämpfen.

"Ich liebe meine Tochter, seit ich von ihr erfahren habe. Ab diesem Moment wusste ich, dass ich um sie kämpfen und alles mir in der Macht stehende für sie tun werde. Unabhängig davon, was es für mich bedeutet. Jedoch davon abgesehen, gab es in dem Zeitraum meiner Schwangerschaft nur wenige Tage, an denen ich mich wohl gefühlt habe."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Christin Kaeber leidet unter Schwangerschafts-Inkontinenz

Offen spricht Christin Kaeber in ihrem Post über das Thema Schwangerschafts-Inkontinenz und bricht damit ein Tabu, denn viele schwangere Frauen leiden darunter, wollen aber auf keinen Fall darüber reden. 

"Angefangen von den Widrigkeiten welche wir zu bewältigen hatten, bis hin zu einer frühzeitigen, wenn auch nicht sehr langanhaltenden Inkontinenz. Obendrein und das ist für mich die größte Herausforderung, seinem Körper nur noch bedingt Leistung abverlangen zu können & zudem die körperlichen Veränderungen. Eingeschränkt zu sein." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Die Schmerzen sind so intensiv"

Auch die Bewegungen des Babys machen ihr zu schaffen. Erst kürzlich postete sie zu einem süßen Kugelbauch-Bild: "Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie sich mit ihren langen Beinen in meinen Rippen verfängt. Ohne zu übertreiben habe ich aktuell das Gefühl, dass meine Rippen förmlich geprellt sind. Die Schmerzen sind so intensiv, dass ich wieder häufiger auf dem Rücken schlafe."

Oh je, es ist wirklich sehr zu hoffen, dass es Christin Kaeber nach der Geburt ihres Babys bald besser geht und sie ihr Mamaglück dann unbeschwert genießen kann. Wir wünschen ihr von Herzen alles Gute für ihre Familie und die kleine Maus, die sie schon bald im Kreise ihrer Liebsten begrüßen darf.

Geburt mit Glückshaube: Baby kommt in seiner Fruchtblase zur Welt

Wer ist Christin Kaeber? Daten und Fakten

  • Christina Kaeber ist Polizeibeamtin
  • Bekannt wurde sie als Teilnehmerin der TV-Show "Survivor"
  • Wegen schlimmen Unterleibskrämpfen musste sie die Show frühzeitig verlassen. Später stellte sich heraus: Christin Kaeber war schon während der Show schwanger
  • Ihre prominente Schwester ist Liz Kaeber, sie ergatterte 2015 bei "Der Bachelor" die letzte Rose

Mehr zum Thema