Nach Brüsten: Applegate lässt auch Eierstöcke und Eileiter entfernen

Schauspielerin Christina Applegate hat sich einer OP unterzogen und Organe entfernen lassen – aus Angst vor Krebs.

Um einer erneuten Krebserkrankung vorzubeugen, hat sich Schauspielerin Christina Applegate die Eierstöcke und Eileiter entfernen lassen. Sie habe den Eingriff vor zwei Wochen vornehmen lassen, sagte die 45-Jährige dem Portal Today.com.

Ihre Cousine sei an Eierstockkrebs gestorben, sagte Applegate in dem Interview. "Ich konnte das verhindern." Durch die Operation habe sie die Kontrolle übernommen. "Das ist eine Erleichterung." 

Brustkrebs besiegt – Sorge um Tochter

Applegate ist positiv auf das mutierte Gen BRCA getestet worden. 2008 war die Schauspielerin an Brustkrebs erkrankt, konnte die Krankheit aber besiegen: Sie ließ sich beide Brüste abnehmen. Die Gefahr, dass auch ihre sechsjährige Tochter Sadie an dem Risiko-Gen leide, sei hoch, sagte Applegate in dem Interview. "Ich versuche, ihr Stresslevel gering zu halten."

Außerdem achte sie sehr auf die Ernährung ihrer Tochter. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sadie das gleiche Schicksal erleidet wie sie, breche ihr das Herz. "In 20 Jahren wird sie sich auch testen lassen müssen."

kia
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.