Daniela Büchner: Sie flippt bei Café-Eröffnung völlig aus

Eklat bei der Wiedereröffnung von Daniela Büchners Faneteria: Die Witwe des kürzlich verstorbenen "Malle-Jens" flippt wegen einer ehemaligen Mitarbeiterin komplett aus …

Nach all der Trauer um ihren Jens will Daniela Büchner nur einen schönen Abend verbringen und mit Familie, Freunden und Fans die langersehnte Wiedereröffnung ihrer Fanetaria feiern. Doch der Abend wird zum Alptraum. Schließlich rückt sogar die Polizei an ... Was ist an diesem Abend auf Mallorca passiert?

Emotionale Rede

Schon bei der Eröffnungsrede ist Danni emotional und kann ihre Tränen der Trauer nicht unterdrücken. "Wir stehen hier als Familie, aber einer fehlt. Trotzdem wollten wir nicht aufgeben, weil mein Mann nie aufgegeben hat. Wir machen weiter und versuchen unser Bestes", zitiert Gala.de die 41-Jährige.

Doch dann kippt die Stimmung. Der Grund: Danielas ehemalige Mitarbeiterin Josephine Grigat taucht plötzlich auf und filmt für ihre Facebook-Fans ein Live-Video. 

Danni Büchner wird ausfällig

Daraufhin kommt es zum Eklat. Danni und ihre Tochter Joelina stürmen auf Josephine zu, schreien "Raus hier, verpiss dich!", während sie versuchen, ihr das Handy wegzuschlagen. Die beiden werden sogar handgreiflich und versuchen die Dame aus dem Café zu schubsen. Am Ende muss sogar die Polizei anrücken, um die ehemalige Mitarbeiterin zu entfernen. Denn Josephine hat in der Fanetaria der Büchners eigentlich Hausverbot. 

Haben die Büchners keinen Lohn gezahlt? 

Josephine Grigat war für vier Monate als Service-Kraft bei den Büchners angestellt, wurde dann aber wegen "unüberbrückbarer Differenzen" gekündigt. Daraufhin machte Joesephine den Büchners Vorwürfe, sie würden ihr noch den Lohn für 150 Überstunden schulden – und das ziemlich medienwirksam. Josephine und die Büchners gingen also nicht im Guten auseinander. Kein Wunder also, dass Danni und ihre Tochter nicht gut auf die ehemalige Angestellte zu sprechen sind. 

Josephine dokumentiert alles bei Facebook


Josephine hingegen postet auf Facebook ein Foto von ihrem Dekolleté, auf dem sich ein roter Streifen befindet, der laut eigener Aussage durch die Rangelei entstanden ist. Darunter schreibt sie: "Völlig egal ob provokant, oder nicht...Sowas muss nicht sein! Ich stehe zum dem, was ich mache. Immer! Das muss nicht jedem passen, aber für solch eine Reaktion gibt es keine Rechtfertigung und den Rest können sie dann mit der Guardia Civil bzw. dem Gericht diskutieren." 


Scheint so, als wolle Grigat Danni Büchner anzeigen. Und auch ihre ehemalige Chefin erwäge laut der Bild, ob sie Josephine wiederum anzeigen wolle, aber sich nicht sicher sei, ob die Dame den Aufwand überhaupt wert ist. Eine Versöhnung der beiden scheint auf jeden Fall erst einmal nicht in Sicht zu sein.

VideoTipp: Daniela Büchner gedenkt Jens mit dem Café "Fanetaria"

Daniela Büchner gedenkt Jens mit dem Café "Fanetaria"



Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.