Ein Feuer, ein Kuss und ganz viel AWWW! Diese Bachelor-Folge ging bis an die mentale Schmerzgrenze

Nennen wir das Kind beim Namen: So viele hohlen Fritten auf einem Haufen tun weh. Sehr weh. Oder um mit den Worten der Blondis zu sprechen: AWWW!

Sagt mal, könnt ihr die Kandidatinnen auseinanderhalten? Ich dachte ja, nach der ersten Folge würde es besser werden, aber Pustekuchen! Die blonden Flitzpiepen sind so unverwechselbar wie ihre Namen. Ich sag nur: Janina, Janina Celine, Janine Christin, Lina, Alina, Kristina, Carina ... Wer bitte soll denn da den Überblick behalten? Man könnte die Blondchen-Schar ja nicht einmal nach ihrem Intelligenzquotienten sortieren. Der fängt nämlich erst bei Null an!

Sprechen wir deswegen lieber über den Mann des Abends, den Bachelor, den Völzi. (Wie heißt es so schön: Unter den Blinden ist der Einäugige König. Oder im Bachelor-Spech: Unter den Dumpfbacken aka den Blondis ist die Pappnase das geringste Übel!)

Bevor er sich nämlich wie Popeye für Arme auf sein Bötchen schwingt, um zu den Mädels zu schippern, geht es erst noch mal in den Pool. Natürlich in Slow Motion! Und da schwimmt er und streicht sich die nassen Haare aus dem Gesicht, nur um dann total verträumt in die Kamera zu starren und zu flennen, wie oft er denn schon verletzt wurde. (Aaarmer, aarmer Völzi! Aber keine Sorge, RTL sucht dir ja schon eine Begleitung für den roten Teppich der Dorfdisko. Hab ein bisschen Geduld. WIR MÜSSEN DA AUCH DURCH! Du Egoist!)

Apropos verletzt. Ich habe seit gestern Abend so ein unangenehmes Piepen im Ohr. Das liegt womöglich an dem Dauergekreische der Schnallen. Ein Haus - AWWW! Ein Pool – AWWW! Die Sonne – AWWW! So viel Stroh – AWWW! "Oh mein Gott, wie schön", "Ich bin begeistert", "Oh mein Gott, das ist der Hammer." AWWW! Schon klar, dass die Mädels hier von der Villa schwärmen, oder?

"Falls es dich interessiert, ich hatte mal Brust-Implantate!"

Der Völzi und Carina sprechen über die wirklich wichtigen Dinge im leben. Brust-Implantate.

Dabei hat der Völzi doch den großen Auftritt geplant, als er Svenja zu sich aufs Bötchen geholt hat, um mit ihr das erste Einzeldate zu verbringen. Und was soll ich sagen: Es war soooo romantisch. NICHT! Die emotionale Eiszeit erreicht dann ihren Höhepunkt, als Svenja gesteht, noch nie eine feste Beziehung gehabt zu haben.

Na toll! Was soll der Bachelor denn jetzt mit ihr anfangen? Er sucht schließlich die große, wahre Liebe (Bla Bla) und eine stabile Beziehung für die Ewigkeit (Bla Bla). Aber was soll's. Hier bei RTL muss man nehmen, was man kriegen kann. Das hat offenbar auch der Völzi verstanden (Braver Daniel, gut hast du deinen Vertrag gelesen. Braaaav!) und beschreibt Svenja wie folgt: (Achtung! Jetzt werden wir Zeuge von seinen unfassbar hochgreifenden literarischen Ergüssen) „Auf einer Skala von 1 bis 10: Das Feuer brennt lichterloh.“ Na, hab ich zu viel versprochen?

So – und jetzt stellt euch mal vor, wie lichterloh das Feuer des Bätschis gebrannt haben muss, als ihm Svenja während ihres Paddeltripps plötzlich steckt: "Falls es dich interessiert, ich hatte mal Brust-Implantate!" BÄM! So flirten echte Profis! Um die Geschichte übrigens zu Ende zu erzählen: Svenja hat sich ihre Implantate entfernen lassen, weil sie nicht zu ihr gepasst haben. Ähnliches passierte wahrscheinlich auch mit ihren Hirn-Implantaten ...

Aber genug gelästert (Ha ha- Scherz!). Die Svenja fand das Date "escht schön, also rischtig schön. Es gibt eine kitschige Art von Romantik und eine schöne Art von Romantik. Und ich fand das escht romantisch.“ Wie war das nochmal mit den Hirn-Implantaten? Zum Glück beendet ein plötzlicher Platzregen dieses Trauerspiel, und Svenja darf zurück in die Mädels-Villa, wo sie – natürlich – unter tosendem Gekreische empfangen wird AWWWW!

Und ich so: AWWW! Diesen Tinnitus werde ich doch nie wieder los!

Beim Speed Dating will Kristina mit ihrem Charme punkten. (Oder so!)

Weiter geht's mit Date Nummer 2. Statt eines Bötchens trifft der Völzi seine Blondis diesmal auf einem Touri-Bus, um sie im Zuge eines Speed-Datings besser kennenzulernen. Und was soll ich sagen? Die Määädels nutzen ihre Chance. Maike zum Beispiel rattert erst mal ihren Lebenslauf runter. "Ich bin Maike, 26 Jahre alt, komme aus Köln, ich habe Krankenschwester gelernt, bin aber gerade an einer Bachelorarbeit dran" Außerdem noch dieses und jenes und nix und wieder nix und Bla Bla Bla. Over and out! Aber eins noch: Liebe Maike, du weißt schon, dass deine Teilnahme beim Bachelor keine Arbeit ist, oder? Du bekommst am Ende kein Zeugnis oder so. #Justsayin

Eine andere Blondine (Sorry, hier hab ich den Namen vergessen) ist da schon geschickter unterwegs und geht direkt zum Angriff über. "Ich mag es nicht, wenn eine Person die Hosen anhat." So, Freunde, und jetzt kommt der große Moment des Bätschis, in dem er allen zeigt, was sein Flirt-Kurs an der Volkshochschule ihn gelehrt hat. "Und was ist, wenn die Person gar keine Hosen anhat?" Babäm! Du bisset, Völzi! (Man muss die Kinder hin und wieder auch mal loben. Auch wenn sie totale Scheiße von sich gegeben haben. Wir dürfen nicht vergessen, er wurde schon so oft verletzt. *Schnief*)

DIESER Kuss bringt nicht nur den Bachelor in Wallungen

James Bond alias Völzi in seinem Element.

Das wahre Highlight des Abends haben sich die fleißigen Cutter von RTL aber natürlich bis zum Schluss aufgespart. Date Nummer 3 steht an und der Völzi lädt zum Fotoshooting. Berühmte Filmszenen sollen nachgestellt werden, und ich weiß ehrlich gesagt nicht, was peinlicher ist. Der Bätschi und sein Flitzpiepen-Gefolge oder die Erklärung, die ich meinem Arzt liefern muss, weil sich meine Netzhaut nach diesen Szenen abgelöst hat.

Ach nee, es gab doch noch etwas Peinlicheres, das sogar meine Augenprobleme in den Schatten stellt. Und zwar der Kuss mit Janina Celine. Und ich rede hier von DEM KUSS. Ein Kuss, der so krass war, dass Janina Celine sofort jedem davon erzählen musste.

Zur Erklärung: Dieser KUSS war so leidenschaftlich, dass in jeder Grundschule schon mehr Action herrscht. Aber gut!

Janina Celine knutscht den Bachelor. Oder so. Ok, eher nicht!

Trotzdem sorgt dieser unschuldige Schmatzer für so viel Stunk unter den Blondis, dass der Völzi in der Nacht der Rosen ernsthaft überlegt, wie er damit umgehen soll. (Erinnert ihr euch noch an eure Kindergartenzeit? Als ihr mit euren besten Freundinnen mit Bauklötzen gespielt habt? Oder auf dem Klettergerüst herumgetobt seid? Nun, wenn ich mir das Theater beim Bachelor so ansehe, haben wir uns damals schon wirklich sehr erwachsen verhalten.)

Auf jeden Fall kriegen alle eine Rose, außer die mit den braunen Haaren und dem Pailletten-Kleid und die mit dem roten Kleid - Sorry, ich weiß leider auch nicht, wie die hießen. Ich konnte mich auch nicht erinnern, diese Clarissa schon einmal gesehen zu haben. Das ist jedenfalls die, die freiwillig gegangen ist, weil sie keinen Bock hatte, nach Miami zu ziehen, wenn sie sich unsterblich in den Völzi verliebt. Aha! Ok. Bye!

Wie jetzt!? Amarula musste in Bachelor-Rente. 

Was ich übrigens noch loswerden muss. Habt ihr mitbekommen, dass Amarula gar nicht mehr der Werbepartner des Bachelors ist? STOP THE PRESS! Ich bin aus allen Wolken gefallen, als die Mädels plötzlich die Batida de Coco-Flaschen ausgepackt und genüsslich schlürfend "so lecker", "das ist so gut" oder "Tasty! Tasty!" gerufen haben. (Vielleicht sollte demnächst noch eine Leuchtreklame über ihnen aufblitzen, oder sie tragen direkt Batida de Coco-Shirts. Das geht sonst echt ein bissen unter!)

Tja, Sachen gibt's! Ich weiß nicht, ob das so schlau war. Der Bachelor ohne Amarula? Wie kann das nur funktionieren? (Gar nicht! Also alles gut!)

In diesem Sinne: Bis nächste Woche, ich hab jetzt noch einen Augenarzt-Termin. 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.