Der Knutscheler kriegt eine gescheuert – und das war NICHT das Peinlichste gestern ?

Jaaaa, der Völzi kriegt eine geballert - das wissen wir schon seit Anfang Januar. Was wir bis gestern Abend aber noch nicht wussten, ist, dass der Bätschi fast blinde Senioren in die Flucht schlagen kann, und dass Janine Christin noch peinlicher ist als er! 

Freunde, HABT IHR ES GESEHEN? RTL hat gestern TV-Geschichte geschrieben – und ich war dabei. UHHH! OMG! Es war ein wirklich denkwürdiger Abend, denn der Bachelor bekam eine gescheuert. Bäm! Krawumm! In your face! Und der Völzi hat die gepfefferte Backpfeife natürlich so gar nicht kommen sehen. Neeeeein, wer rechnet denn auch damit? Er hat sich nach Folge fünf doch lediglich schon durch die gesamte Blondi-Weltgeschichte geknutscht! #MeToo lässt grüßen!

Wieso, weshalb, warum – dazu später mehr. Widmen wir uns stattdessen erst mal den Themen, die richtig hart an die mentale Schmerzgrenze gingen. (Jahaaa, der Wangenklatscher kann getoppt werden!)

"Wir sind die Coolsten, wenn wir cruisen ..." Nee, seid ihr nicht!

Beginnen wir mit dem ersten Einzeldate des Abends. Jessica (Blond, groß, dünn – mehr weiß ich nicht über sie) ist die "Glückliche", die zu einem unvergesslichen Date aufbrechen darf. Oder, um es mit den vor Schleim triefenden Worten des Bätschis zu sagen: "Der Junge fährt mit seinem Görl im Cabrio“ Wuhuuuu! Traum-Date! "Ich fühle mich ein bisschen wie James Dean!" Jo, und ich fühle den Drang zu brechen und gleichzeitig zu rufen: BISTE ABER NICHT!

Jessica ist überraschenderweise (NICHT!) total begeistert und quietscht: "Juhu, einfach im Auto cruisen." Und der Bachelor fügt hinzu: "Und dann auch noch oben ohne!“ Ha ha ha! Der Witzelor hat zugeschlagen – selten so gelacht!

Der Völzi und Jessica lernen sich von innen kennen.

Nach dem Cruisen gibt es noch ein bisschen Happa-Happa, ein bisschen Schwofen zur Jukebox und dann reißt dem Völzi auch schon der Geduldsfaden und er schiebt Jessica schnell die Zunge in den Hals. Das hat aber auch echt lange gedauert, immerhin sind seit Sendungsbeginn bereits ganze fünf Minuten vergangen. Die Lippen des Völzis müssen doch schon erste Entzugserscheinungen gehabt haben.

Zum Dank für ihre Dienste belohnt der Bachelor seine Knutsch-Kumpanin noch mit einer Videobotschaft von ihren Eltern, die schlechter gemacht ist als die Briefe im Dschungelcamp. Daddy weint vor Stolz (keinen weiteren Kommentar dazu!) - und ich weine auch. Allerdings vor Scham!

Komasaufen in der Ladies-Villa aka Poolparty macht vor allem den Völzi spitz

Das wird auch nicht besser, als das Östrogen-Gefolge des Bätschis eine Poolparty in der Villa organisieren soll. Ihr Plan: Viele bunte Luftballons und noch mehr Batida de NoGo, das sich die Mädels munter und immer weiter in den blondierten Schädel kippen. Yeliz stellt daraufhin vergnügt fest: "Sobald sie Alkohol getrunken haben, sind sie sie selbst." Und damit bekommt die ganze Geschichte hier endlich den Slogan, den sie verdient hat. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Ganz er selbst ist übrigens auch der Völzi. Während Nadine ihm sein Herz ausschüttet, starrt er nur ungeniert auf die hüpfenden Bikinis vor ihm und beendet das Gespräch schnell mit den Worten: "Ich widme mich mal der Party!" Heißt im Bachelor-Sprech: Ich springe zu den Schnapsleichen in den Pool und versuche, mich an so vielen Körperteilen wie möglich zu reiben.

Janine Christin ist da natürlich an vorderster Front zur Stelle. Sie springt direkt hinterher, knallt mit dem Schädel gegen den Völzi und begräbt ihn unter sich. Kleine Schläge auf den Hinterkopf erhöhen ja bekanntlich das Denkvermögen. Oder auch nicht, denn Janine Christin wird plötzlich klar: Sie liebt ihn! (Ein Hoch auf die Brühe namens Batida de Coco, die eher an übrig gebliebenes Alpakaschwein-Sperma aus einer vergangenen Dschungelprüfung erinnert als an alles andere!)

Dieser Liebesbrief ist "peinlich des Todes"!

Jessica liest den Liebesbrief von Janine Christin

Tja, und was tut man, wenn man sooo große Gefühle für jemanden hegt, mit dem man noch nicht mal ein Date hatte? Rüschtüüüüg! Man schreibt ihm einen Liebesbrief! (Und damit kommen wir auch schon zu meinem eigentlichen Fremdschäm-Highlight dieses Abends. Oder um es mit den Worten der Mädchen zu sagen: "Das ist peinlich des Todes!")

Und wir können wirklich noch von Glück reden, dass die liebestrunkene Janine Christin NUR einen Brief geschrieben hat. Denn eigentlich wollte sie dem Völzi einen Song komponieren. Weil sie ja so musikalisch ist. (Davon wollte sie uns schon in Folge eins überzeugen und seitdem hab ich diesen krächzenden, immer wieder kehrenden Tinnitus!)

Willst du mit mir gehen?

# Nein

# Nein

# Nicht mal, wenn ich tot wäre!

Und dann geht’s los: Sie beginnt zu lesen – und ich kann kaum noch hinsehen. (In solchen Fällen sollte eine riiiesige Gehaltserhöhung winken!) Sie fächert sich theatralisch Luft so, zittert wie Espenlaub (Ich auch, aber aus anderen Gründen. Ich versuche, meine Hände stillzuhalten, um mir nicht die Ohren abzureißen!) und ist den Tränen nahe. Sie liebt ihn. Sie weiß, dass ihre Familie ihn auch lieben würde. Sie möchte, dass er ein Teil davon wird. Bla bla bla. Oh Gott, ich muss brechen!

Muss ich extra erwähnen, dass Janine Christin am Ende eine Rose bekommt? War ja klar, dass dem Völzi das gefällt! "Ich habe ein warmes Gefühl ums Herz", säuselt er! Lieber Daniel, das nennt man auch Sodbrennen. Kommt von der Batida-Pleurre.

Ein Plastikbecher, ein Ex – und dann macht es BÄM!

Nicht ganz so geil fand er hingegen das Einzeldate mit Yeliz. Nach einem kurzen Hubschrauber-Flug (Da hat sich RTL echt was einfallen lassen. Das gab es ja NOCH NIE!!!), einem kurzen Anstoßen mit billiger Blubberbrause und Plastikbechern (Der Mann hat Stil!) geht es zum kurzen Pläuschchen aufs Outdoor-Sofa. 

Der Völzi lernt auch Yeliz von innen kennen.

Und hat sich Yeliz erst mal gemütlich hingefläzt, vergisst sie auch schon alles, was sie im Flirt-Kurs der Volkshochschule gelernt hat. Ohne Punkt und Komma quatscht sie von ihrem Ex. Düdüüüm! Da regt sich sogar bei Daniel nichts mehr in der unteren Körperregion. Der Völzi: "Da vergeht einem die Lust!" Auch der Völzi: "Du bist echt faszinierend!" Und da der Knutscheler nun mal alles knutscht, was bei drei nicht auf den Bäumen ist und bei drei noch mal kräftig an den Bäumen rüttelt, geht er sogleich zum Frontalangriff über und schleckt Yeliz nach allen Künsten der Nicht-Verführung ab. Bäh!

Gekostet hat er jetzt also, geschmeckt hat's ihm aber nicht. Deswegen bekommt die gute Yeliz auch keine Rose und der Bätschi eine Ohrfeige. "Ich hätte auch gern die Faust genommen", verkündet sie danach. (Liebes RTL, ihr solltet mal darüber nachdenken, das in jeder Staffel als Standard-Folge zu etablieren. So wie das Umstyling bei GNTM!) Nur wenige Sekunden nach dem Urknall der deutschen TV-Geschichte ist der legendäre Moment auch schon wieder vorbei. Aber er war so schön. So unglaublich schön. Ich danke meiner Mutter, ich danke dem BacheLUDER, ich danke RTL, und ich danke allen, die ich kenne. Ach ja - und Weltfrieden.

Yeliz klatscht den Bätschi ab.

Kann dem Völzi bitte – BITTE! – einer verbieten zu tanzen?

So! Und wenn ihr jetzt denkt, tiefer geht es nicht mehr, dann zaubert der Völzi die Billo-Moves daher! Heißt: Er tanzt! Und ich sag es mal so: Würde man den Bätschi in ein Altenheim schicken und ihn bitten, dort eine flotte Sole auf den PVZ zu legen, würde die gesamte Einrichtung im Anschluss wohl eine Großbestellung Blindenstöcke aufgeben. Ich dachte ja wirklich, der Liebesbrief von Janine Christin sei nicht zu toppen - ICH HABE MICH JA SOOOO GEIRRT!!!

Was sonst noch passiert ist, aber im Vergleich eher semispanend war:

  • Karina ist beim Komasaufen in der Ladies-Villa aka der Poolparty ebenfalls ins Wasser gesprungen, allerdings so dämlich aufgekommen, dass sie sich die Bänder gerissen hat. Upsi!
  • Der Völzi lädt einige Blondis zum Beachvolleyball ein. Denn er steht auf sportliche Frauen. Und ich weiß sogar, welchen Sport er am liebsten hat. Matratzen-Sport, Laken-Sport, Couch-Sport, Waschmaschinen-Sport, ...
  • Bin isch eigentlisch die Einzige, die Svenja nischt ertragen kann? Kann der bitte mal einer den Mund stopfen? (Wo ist der Knutscheler, wenn man ihn mal braucht?) 

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Der Knutscheler kriegt eine gescheuert – und das war NICHT das Peinlichste gestern

Jaaaa, der Völzi kriegt eine geballert - das wissen wir schon seit Anfang Januar. Was wir bis gestern Abend aber noch nicht wussten, ist, dass der Bätschi fast blinde Senioren in die Flucht schlagen kann, und dass Janine Christin noch peinlicher ist als er!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden