Diesen bösen Spitznamen bekommt Meghan von Camilla!

Meghan spaltet nicht nur die Nation, sondern auch den Königshof: Die einen lieben sie, die anderen sind sich ihrer noch nicht ganz sicher. Diesen fiesen Spitznamen hat Camilla für Meghan in petto.

Obwohl die Presse und Modenarren sie lieben, hat es Meghan nicht so leicht wie Kate, wenn es darum geht, die Herzen der Royal Family zu erobern.

Wie das Magazin "Woman's Day" berichtet, stand Meghan wochenlang unter Beschuss. Sie wurde die Difficult Duchess (dt.: "Schwierige Herzogin") genannt, von Camilla soll sie sogar den Spitznamen Hurricane Meghan bekommen haben!

Camillas Abneigung soll vor allem bei den Fashion Awards in der London's Royal Albert Hall zum Vorschein getreten sein. Da soll Camilla wortlos aber mit heftigen Blicken Meghans Verhalten beobachtet haben. Nach Camillas Geschmack benehme sich Meghan nicht königlich, nehme sich zu viel heraus. Camilla sieht es zudem als ihre Aufgabe, dem neuen Mitglied der Familie ihren Platz zu zeigen.

Meghan: Hollywood-Star statt Herzogin

Doch was störte Camilla an Meghan bei den Fashion Awards? Es waren Kleinigkeiten, mit denen "die Neue" gegen die königlichen Vorschriften verstieß: Meghans dunkler Nagellack etwa, mit dem sie mit der royalen Tradition bricht, nach der königliche Frauen nur dezenten Nagellack auftragen dürfen. Auch das schwarze Kleid, das Meghan trug, entsprach nicht der ansonsten so dezenten Farbpalette der Royal-Outfits. Zudem hat Meghan auf der Bühne Gäste umarmt, auf der Aftershow-Party Selfies mit Promis geschossen – alles unroyales Verhalten. Meghan ist mehr wie ein Hollywood-Star aufgetreten und weniger wie eine Herzogin.

Für Camilla mache es den Eindruck, so ein Insider gegenüber "Woman's Day", dass Meghan sich alles andere als royal verhalte und auch nicht so, wie es von ihr in der Rolle als Herzogin erwartet werde. Sie sei unberechenbar und eigensinnig – eine schwierige Mischung, wenn man bei den britischen Royals Fuß fassen will.

Meghan bei den Fashion Awards – Kate zu Besuch im Obdachlosenheim

Meghan sei das Gegenteil von Kate, die sich königlich-zurückhaltend verhält und ihrer Rolle als Herzogin so vorbildlich gerecht werde. Während Meghan die Fashion Awards besuchte, besuchte Kate an Williams Seite ein Krankenhaus und ein Obdachlosenheim. Deutlicher kann der Unterschied zwischen den Herzoginnen kaum hervorzuheben sein.

Meghan soll übrigens auch Kate verärgert haben. Williams Ehefrau soll Meghan für "bossy" und "controlling" halten (siehe dazu auch Meghan und Kate: Was ihre Körpersprache über ihre Beziehung verrät). Das wiederum drückt auf die Stimmung zwischen Harry und William – denn Harry ist definitiv auf der Seite seiner amerikanischen Frau. Wie lange hält Meghan die Anfeindungen noch aus?

Videotipp: Fühlt sich Kate von Meghan "bedroht"?

Kate und Meghan: Rivalität?
kao
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.