VG-Wort Pixel

Meghan & Harry: Darum wird ihr Baby Weltgeschichte schreiben!

Darum wird Meghans Baby Geschichte schreiben!
© Cameron Spencer / Getty Images
Im Frühling kommt Meghans und Harrys erstes Baby zur Welt. Das ist eigentlich schon bedeutend genug – aber es geht noch mehr: Denn das Baby wird aus einem anderen Grund in die Weltgeschichte eingehen...

In wenigen Wochen ist es soweit: Ein frisches royales Baby kommt zur Welt! Das Geschlecht ist allerdings noch nicht bekannt – laut Meghans Aussage wissen sie und Harry es auch noch nicht, wollen sich überraschen lassen.

Zwar wird der Nachwuchs weder den Titel eines Prinzen tragen – wie etwa Williams und Kates Kinder es tun. Und in der Thronfolge wird das Baby auch "nur" Platz sieben belegen (nach Prinz Charles, Prinz William, Williams drei Kindern und Prinz Harry). Doch in der royalen Geschichte wird es dennoch eine riesige Rolle spielen!

Meghans Baby: ein historisches Unikat!

Der Historiker und Royal-Experte Hugo Vickers weiß: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass noch kein britisch-amerikanisches Baby in die königliche Familie hineingeboren wurde."

Laut der britischen The Sunday Times besitzt Herzogin Meghan, die in Los Angeles geboren wurde, immer noch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Zwar hat sie die britische beantragt, doch bis sie sie tatsächlich erhält, kann es noch Jahre dauern – eine königliche VIP-Behandlung steht ihr bei den Behörden nicht zu.

Keine VIP-Behandlung für Meghan

Zudem darf sie ihre amerikanische Staatsbürgerschaft auch dann behalten, wenn sie die Britische erhält. Damit erhält Meghans Baby automatisch das Recht, eine amerikanische Staatsbürgerschaft zu erhalten – und zwar schon bei der Geburt!

Das könnte durchaus im Interesse von Meghan liegen. Denn es ist bekannt, dass die Herzogin ihr Kind über seine amerikanischen Wurzeln aufklären möchte und ihm auch amerikanische Traditionen vermitteln will.

Fakt ist: Erhält Meghan eine doppelte Staatsangehörigkeit, werden alle Kinder von Meghan und Harry britisch-amerikanisch sein. Eine Generation, die Geschichte schreibt...

Videotipp: "Fette Lady!" – So reagierte Meghan auf diese Worte

Herzogin Meghan: Ihr Vater soll darüber nachdenken, sie zu verklagen, wenn er das Royal Baby nicht sehen darf

Mehr zum Thema