Der erste Kuss im Camp! Und trotzdem ist dieses Date zum Brechen

David: "Mach den Mund auf!

Jenny: "Geht wohl klar. Ist es noch viel?" 

David: "Ja." 

Jenny: "Mach ihn nicht so voll, sonst muss ich … Oh fuck. Ihr Männer seid immer so schnell."

Manchmal hilft es, einer guten Freundin sein Leid zu klagen. Denn dank ihr sitze ich jetzt nicht mehr Abend für Abend frustriert vorm Fernseher und schreie die Dschungelcamper an, immer in der Hoffnung, dass sie dann vielleicht aus ihrem Scheintot erwachen. Ich weiß jetzt, was ich tun kann, wenn meine Lider vor Frustration anfangen zu flattern.

  1. Meine Haare der Länge nach ordnen
  2. Meinen Zähnen Namen geben
  3. Jeden Muskel im Gesicht entspannen, bis ich aussehe wie eine schlafende Tina York.

Die ersten beiden Punkte klappen schon ganz gut, für die Tina-York-Gedächtnis-Visage brauche ich hingegen noch etwas Übung. Aber zum Glück habe ich noch ein paar Tage, in denen ich voraussichtlich jede Menge Zeit dafür haben werde.

Unterbrochen habe ich mein Soüberlebeichdaslangweiligstecampaller zeiten-Programm lediglich für die Dschungelprüfung, denn die hält tatsächlich, was sie verspricht. Jede Menge Ekel, Würg, Kotz – und David und Jenny. An Tag zwölf im australischen Busch werden die beiden nicht verschont. Unter dem vielsprechenden Titel 'Qualentinstag' wird dem Oben-ohne-Trommler und der Schwester von ein romantisches Menu serviert, an dem sie sich so richtig satt essen dürfen.

Die vier Gänge lassen wirklich keine Wünsche offen. Also keine unserer Wünsche. Ist klar, ne? Wir sind schließlich kleine Masochisten, die das Dschungelcamp in Wahrheit nur wegen der Essensprüfungen gucken. Hier können wir es doch zugeben!

Dieses Date ist zum Brechen!

David und Jenny müssen zur Dschungelprüfung.


Los geht es mit Gang Nummer eins und zwei alten Bekannten – den Fischaugen. David und Jenny müssen sich die Glubschis gegenseitig in den Mund schieben und dann heißt es kauen, kauen, kauen. Und ich muss zugeben, diese Szene hat etwas romantisches an sich. Es scheint tatsächlich zwischen ihnen zu knistern. Oder sind das nur die knackenden Pupillen der Fischaugen?

Das werden wir wohl nicht mehr erfahren, denn es steht bereits Gang zwei auf dem Tisch. Jenny kommt in den Genuss von fermentierten Enten-Eiern, garniert an pürierten Mehlwürmern und pürierter Taube und dekoriert mit toten Fliegen. David soll sie füttern und Jenny findet das allen ernstes romantisch. ECHT JETZT??? Tja, was dem einen das Festmahl ist, ist dem anderen eben das Abführmittel! (Kleiner Fun-Fact am Rande: Während ich das gucke, esse ich selber Suppe. Kein Witz! Und ein groooßer Fehler! Würg!)

An dieser Stelle überlasse ich deswegen Jenny und David das Wort: (Und nur für den Fall, dass der folgende Dialog Fragen aufwirft. JA, er fand während des Essens statt. Und NEIN, er beschreibt keine ungezogenen Handlungen! Zumindest nicht die, an die ihr jetzt denkt, ihr Schweinchen!)

David: "Oh mein Gott."

Jenny: "Wir probieren es aus."

David: "Eins, zwei, drei: Mund auf."

Jenny: "Geht wohl klar."

David: "Ich glaube, du hast Hunger."

Jenny: "Ist es noch viel?"

David: "Ja."

Jenny: "Mach ihn nicht so voll, sonst muss ich … Oh fuck."

Jenny: "Oh Gott. Ich kotze. Warte. Ihr Männer seid immer so schnell."

Ich schwöre, es ist nicht so, wie es sich anhört!

Danach ist David an der Reihe und bekommt eine pürierte Taube samt Taubenkopf serviert. Jenny, die bereits vollends im Liebestaumel für ihren Eskimo Cowboy versinkt, lehnt sich lasziv vor, legt dabei ihre zwei Argumente auf dem Tisch ab und füttert ihren Trommler hingebungsvoll. Liebe Jenny, du weißt schon, dass der eine Augenbinde trägt, oder? UND ICH NICHT! Jedenfalls schafft es David so, die Suppe zu schlucken und nicht zu spucken.

"Was tut man nicht alles fürs Team!"

David gibt jenny ein Küsschen.


Der dritte Gang ist eine gemischte Platte bestehend aus 5 toten Kakerlaken, 20 toten Fliegen, 2 toten Huntsmen-Spinnen und 2 toten Motten. Jenny und David schnacken nicht lange, werfen den Kopp in den Nacken und würgen die leblosen Viecher runter. (Schmetterlinge haben die beiden danach sicher nicht im Bauch. Eher Magen-Darm!)

Kommen wir zum vierten und letzten Gang. Die beiden Turteltauben in spe müssen fünf Sandwürmer verputzen. Und damit keine dunklen Wolken am rosaroten Dschungelhimmel aufziehen, bekommt jeder zwei und den fünften Wurm dürfen sie sich in bester Susi-und Strolch-Manier teilen. Natürlich gekrönt mit einem Kuss. Davids Kommentar dazu: "Was tut man nicht alles fürs Team!" Soooo romantisch!

Am Ende gehen die beiden nicht nur mit vollen Mägen und offenen Herzen zurück ins Camp, sondern auch mit allen sieben Sternen. Und vielleicht geht Liebe ja tatsächlich durch den Magen und schon morgen plantschen die beiden schwer verliebt im Busch-Tümpel, die Augen dabei natürlich immer gen Kamera gerichtet. Ach nee, das gab es ja schon mal Im Dschungelcamp. Egal, hat sich damals ja schon bewährt ...

Was sonst noch passiert, aber so langweilig war, dass ... ach, ihr wisst schon!

  • Never change a winning team, deswegen führen Daniele und die anderen Camper auch an Tag zwölf wieder ihre Kür auf. Heißt: Tina sitzt alleine am Lagerfeuer, obwohl sie das nicht darf. Tatjana soll übernehmen, tut sie aber nicht. Daniele bemerkt das und flippt aus. Daniele sitzt im Dschungeltelefon und betteln nach Zigaretten. Daniele rastet aus. Ende der Geschichte. (Applaus! Applaus!)
  • Und auch sonst ist Daniele äußerst emotional unterwegs. Er schüttet Psychologin Natascha sein Herz aus: "Ich hab betreutes Wohnen gelebt."
  • Daniele flippt wieder aus.
  • Daniele flippt noch immer aus.
  • Daniele nervt mich – und flippt trotzdem weiter aus.

Daniele hat im Camp nicht viel zu lachen.


  • Kattia will zurück nach Kolumbien. Und Schuld daran haben – na klar! - die Männer! "Was ich in einem Mann suche, ist, das ich in ihm die Reife sehe für einen zukünftigen Mann.“ Aha! Ging nicht letztens die Schlagzeile um, dass das Bachelor-Häschen mit einem aufstrebenden CDU-Politiker anbandelt? Und wisst ihr was? Ich kenne schon die Schlagzeile von morgen: "Bachelor-Kattia ist wieder Single!" Zum Glück zeigt David Mitgefühl und tröstet Kattia: "Hmmm, jaja, hast Recht, okay ..."
  • Tatjana möchte nach ihrem Auszug keine Zeit verlieren: "Ich muss jetzt etwas dafür tun, damit ich wieder vernünftig aussehe. Furchtbar sehe ich aus – aber das kriege ich wieder hin!" Zum Glück hat sie ihren Beauty-Doc auf der Kurzwahltaste ...
  • Welcome back Mais-Kini! Matthias Mangiadingsbums und Jenny müssen im Zuge der Schatzsuche einen Behälter füllen. "Ist das jetzt wieder Pisse?", kreischt Matthes, als er die gelbe Flüssigkeit sieht. Eine Geschmacksprobe bestätigt es: "Das ist Pisse!" Transportiert werden darf besagte Pisse übrigens nur mit Jennys Brüsten und Haaren (Wer dachte, die Bilder von Jenny, wie sie eine pürierte Taube löffelt, seien gewöhnungsbedürftig, wird spätestens jetzt eines besseren belehrt, wenn sie nonstop ihre Brüste auswringt und dabei "Das macht soooo Spaß" kreischt!) und einer formschönen Krause um Matthes' Hals. (Die kann ab morgen auf seiner Homepage käuflich erworben werden!) Sie sammeln schließlich genug Urin – und gewinnen damit die Schatzsuche. Zur Belohnung gibt es Pick-UPs für alle. (Und Leibnitz jubelt! Hat ja auch nur zwölf Tage gedauert, bis sie ihre Werbegelder wieder drin hatten!)

Jenny meistert die Schatzsuche dank vollem Körpereinsatz.


  • Tina ist frustriert, dass sie die Zuschauer noch immer nich aus dem Camp gewählt haben - und greift deswegen zum Messer! Tina, NEEEEIIIN, TU ES NIIICHT! Selbstmord ist doch keine Lösung! Ach nee, sie stutzt sich nur ihr Pony! Und zeigt uns, wie sie Schwung in ihre Haarpracht bringt. Das sollte sie unbedingt groß vermarkten. Bei YouTube vielleicht. So wie Jenny. Und die hat nicht so einen geilen Bürsten-Trick auf Lager!
  • Tschüssiii, Natascha! Sie muss das Dschungelcamp an Tag zwölf verlassen. Das kommt davon, wenn man als "Medienprofi" in den Busch zieht. Laaaangweilig!

Mit diesen Bildern mache ich Schluss für heute. Ich will unbedingt noch mal an meiner Tina-York-Imitation arbeiten. In diesem Sinne: Bis morgen!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.